Das Verwenden von VPN zum Torrenting

Das Herunterladen von Filmen, Musik und Fernsehsendungen in einem Land wie, zum Beispiel die USA, wo der Schutz der Urheberrechte von Unternehmen eine gewaltige Rolle spielt, ist keine harmlose Sache. Selbst wenn Sie keinen Absicht haben, eine DVD mit einem bestimmten Film auf Ihrem PC zu speichern, können die dazugehörigen Metainformationen auf Ihrem Computer oder einem anderen Gerät Sie in große Schwierigkeiten bringen.

Falls Sie, aus irgendeinem Grund, sich Sorgen über die Vertraulichkeit und Unversehrtheit Ihrer persönlichen Daten machen, ist es immer noch besser, bei jedem Zugriff auf eine Torrent-Website ein VPN zu verwenden, da Ihr ISP (Internetdienstanbieter) möglicherweise verpflichtet ist, die lokalen Behörden über solche Kundenaktivitäten in Kenntnis zu setzen.

Heutige Piraterie

Heutzutage geht es bei der Piraterie nicht mehr um die großangelegte Produktion illegaler DVDs, sondern um eine ganz andere Sache. Die modernen „Piraten“ leben hauptsächlich in Studentenwohnheimen. Sie können es sich nicht leisten, für professionelle Dienstprogramme und Multimedia-Inhalte zu bezahlen, die möglicherweise sogar für ihre Hausarbeiten und Diplomarbeiten erforderlich sind, und laden diese Inhalte daher auf illegale Weise herunter. Die andere Kategorie von „Piraten“ umfasst Menschen, die in Entwicklungsländern oder irgendwo in armen Verhältnissen leben und diese Dienstleistungen einfach nicht legal kaufen können.

Missverständnisse über Piraterie

Ein großer Irrtum in Bezug auf Piraterie besteht darin, dass sie, angeblich, den Gewinn der Medienunternehmen verringert. Ein Ersteller von Inhalten kann jedoch von Piraterie profitieren, weil mehr Menschen über das Material sprechen, egal ob es sich um ein Videospiel, einen Film oder eine Show handelt. Infolgedessen dürfte solcher Hype das Einkommen eines Medienunternehmens erhöhen.

Gegenmaßnahmen gegen Piraterie

Es gibt zahlreiche Kampagnen, die verschiedene Formen der Online-Piraterie verhindern. Während einige dieser Bemühungen zu guten Ergebnissen führen, scheitern andere daran, dass die Regulierungsbehörden die Funktionsweise des Internets nicht vollständig verstehen.

Darüber hinaus führen Anti-Piraterie-Kampagnen in der Regel dazu, dass Cyberkriminelle sich mehr für ein bestimmtes Produkt interessieren. Verbotene Fruchte schmecken wohl einfach besser. Viele Regierungen sind zwar nicht in der Lage Menschen davon zu überzeugen, urheberrechtlich geschütztes Material nicht herunterzuladen, verpflichten jedoch ISPs und Hersteller von Medienspeichergeräten zur Zusammenarbeit mit den Strafverfolgungsbehörden.

Einige der weltweit führenden Inhaber populärer Inhalte verfolgen normalerweise eine andere Taktik. Sie machen den Service für diejenigen erschwinglicher, die nicht den vollen Preis dafür bezahlen können. Netflix ist eines der guten Beispiele, da das Ausmaß der Piraterie in jedem unterstützten Land ohne außergesetzliche Bestimmungen drastisch reduziert wurde.

So wählen Sie das beste VPN für das Torrenting aus

Die meisten Kriterien für die Auswahl des optimalen Tools für ein virtuelles privates Netzwerk zur Erfüllung Ihrer Aufgaben gelten auch für die Auswahl eines virtuellen privaten Netzwerks für das Torrenting. In den meisten Fällen benötigen Sie lediglich eine Kombination aus hoher Verbindungsgeschwindigkeit, hoher Sicherheit, mehreren verfügbaren Servern und zuverlässigem technischen Support.

Sie benötigen eine voll funktionsfähige VPN-Software, die mit einem Client geliefert wird, verschiedene Plattformen unterstützt, darunter Android, Windows, Linux und iOS. Auf diese Weise können Sie von der VPN-Verbindung auf Ihrem PC und Smartphone gleichermaßen profitieren.

Da einige Torrent-Downloads zeitaufwändig sind, ist es wichtig sicherzustellen, dass der Dienst Ihrer Wahl mit einem Kill-Schalter ausgestattet ist, der Ihr Gerät automatisch trennt, wenn die VPN-Verbindung aus irgendeinem Grund unterbrochen wird. Obwohl die Kill-Switch-Funktionalität technisch nicht komplex ist, haben kostenlose VPNs und reguläre Proxys sie normalerweise nicht an Bord.

Auch die Anzahl der VPN-Server spielt eine Rolle. Es liegt in Ihrem Interesse, eine Verbindung zu einem VPN-Server in einem Land herzustellen, in dem Torrenting in keiner Weise verboten oder zensiert ist. Dies bedeutet, dass der VPN-Dienst nicht aufgefordert wird, Ihre Daten den Strafverfolgungsbehörden zur Verfügung zu stellen.

Der ideale VPN-Anbieter sollte Server in Kanada, den Niederlanden, Luxemburg und der Tschechischen Republik haben, wo Torrenting und P2P-Dateiübertragungen nicht verboten sind.

Zusammenfassung

Torrenting ist eine großartige Sache, insbesondere wenn Sie Dateien benötigen, die an anderer Stelle nicht verfügbar sind.

Wenn Sie bestimmte Inhalte herunterladen möchten, verwenden Sie unbedingt ein professionelles VPN und stellen Sie eine Verbindung zu Servern in den Ländern her, in denen diese Aktivitäten nicht verboten sind, z. B. Kanada, die Niederlande, Luxemburg oder die Tschechische Republik.

Denken Sie daran, dass Autoren von Computerviren immer nach neuen Opfern suchen. Treffen Sie daher Vorsichtsmaßnahmen beim Herunterladen von Torrents und stellen Sie sicher, dass alle Sicherheitsfunktionen, einschließlich Antiviren- und Antispyware-Tools sowie das Betriebssystem, auf dem neuesten Stand sind.

  • Laden Sie außerdem keine Software aus nicht überprüften und möglicherweise unsicheren Quellen herunter.
  • Vergessen Sie nicht, VPN für Torrenting und VPN für Spiele zu verwenden, um Ihr Computererlebnis bequem und vor allem sicher zu gestalten.
  • Wenn Sie Ihren Torrent-Download mit VPN für Torrenting abgeschlossen haben, seien Sie bitte so freundlich, ihn hochzuladen und damit mit allen anderen zu teilen.

Bemerkungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

VPN Auswahl