Wie du deine IP-Adresse änderst und warum du dies tun solltest

Es gibt einige gute Gründe, warum du deine IP-Adresse ändern möchtest oder sogar solltest. Einer der Hauptgründe hierfür ist, deine Online-Privatsphäre schützen oder Webseiten-Zensuren zu umgehen. Doch bevor du dies tust, solltest du genau verstehen, was eine IP-Adresse ist und wofür sie gut ist.

Was ist eine IP-Adresse?

Du kannst die IP-Adresse (Internet Protocol Address) mit deiner Postadresse zu Hause vergleichen. Sie ist sozusagen der Straßenname und die Hausnummer, an die deine „Post“, sprich Daten, gesendet und empfangen werden.

Wenn du eine Anfrage im Internet stellst, müssen die Server wissen, wohin sie die Daten senden sollen. Dies tun sie dann an deine IP-Adresse. Der aufgerufene Server kann somit sehen, wo du dich befindest.

Es gibt vier verschiedene Arten von IP-Adressen: öffentlich, privat, statisch und dynamisch. Die öffentliche und die private zeigen den Standort des Netzwerks an. Die private IP-Adresse wird innerhalb eines Netzwerks verwendet, während die öffentliche außerhalb eines Netzwerks angewendet wird.

Eine statische IP-Adresse wird manuell erstellt und nicht automatisch vergeben, wie bei anderen Arten. Eine statische Adresse ändert sich nicht, wogegen eine dynamische IP-Adresse von einem DHCP-Server (Dynamic Host Configuration Protocol) zugewiesen wird und sich ändert.

Dynamische IP-Adressen sind die gebräuchlichste Art von Internetprotokoll Adressen. Sie sind nur für eine bestimmte Zeit aktiv, danach verfallen sie. Der Computer fordert dann entweder eine neue IP-Adresse an oder erhält sie automatisch.

Inzwischen gibt es zwei verschiedene Arten von IP-Adressen: Die IPv4, deren Nummer 32 Bit verwendet. Es gibt insgesamt 4 Milliarden verfügbare IPv4s. Der Nachfolger von IPv4, IPv6, verwendet 128 Bit, sodass mehr Adressen verfügbar sind. Diese IP-Adresse wurde hauptsächlich aufgrund der begrenzten Anzahl verfügbarer 32-Bit-IP-Adressen erstellt.

Wer kann deine IP-Adresse sehen und was bedeutet das?

Deine IP-Adresse zeigt Webseiten und Personen, mit denen du online interagierst, mehr als nur ein paar Zahlen. Wer sich ein wenig auskennt, kann dich über eine IP-Lookup-Seite bis zu deinem geografischen Standort verfolgen.

Selbst wenn du jemandem eine E-Mail schickst, kann der Empfänger vielleicht nicht exakt deine physikalische Adresse sehen, allerdings bekommt er eine gute Idee davon, wo du dich befindest. Dies ist völlig legal, doch die wenigsten sind sich dessen bewusst.

Warum solltest du deine IP-Adresse ändern?

Um zu verhindern, dass Webseiten oder Personen dich lokalisieren können, solltest du regelmäßig deine öffentliche IP-Adresse ändern. Dies verbessert den Schutz und die Sicherheit bei allen Aktivitäten, die du online ausführst.

Ein weiterer Grund zum Ändern deiner IP-Adresse kann sein, dass du ein Problem beim Installieren eines neuen Routers in deinem Heimnetzwerk hast. Eine Zuweisung einer anderen IP-Adresse an den Heimrouter kann Verbindungsprobleme schnell lösen.

Du kannst ebenso deine IP-Adresse ändern, wenn du auf Inhalte von Webseiten zugreifen möchtest, die im Land, in dem du dich befindest, zensiert oder eingeschränkt sind. Ein gutes Beispiel hierfür sind Serien und Filme auf Netflix. Um auf die neuesten Inhalte in den USA zugreifen zu können, kannst du anhand einer anderen IP-Adresse vorgeben, dass du dich dort befindest.

Ein weiter Grund für die Änderung deiner IP-Adresse ist, durch einen Gaming-Proxy-Server die Geschwindigkeit und Leistung bei Onlinespielen zu verbessern.

Hier noch einmal die Gründe, warum du deine IP-Adresse ändern musst im Kurzüberblick:

  • Länderbeschränkungen umgeben
  • Probleme bei der WLAN-Verbindung
  • Tracking verhindern und keinen digitalen Fußabdruck hinterlassen
  • Drosselung der Geschwindigkeit durch den Internetdienstanbieter (ISP) vermeiden
  • Verschlüsseln deiner Daten für mehr Sicherheit und Datenschutz
  • Firewalls umgehen
  • eine falsch konfigurierte IP-Adresse korrigieren
  • Probleme mit einem Router, der unbrauchbare IP-Adressen bereitstellt
  • Wenn zwei Geräte im Netzwerk sich dieselbe IP-Adresse teilen

Welche Möglichkeiten hast du, um deine IP-Adresse zu ändern?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, deine IP-Adresse zu ändern, je nachdem, aus welchem Grund du dies tun möchtest. Die einfachsten Optionen sind:

  • Wechsle das Netzwerk

Dies ist die simpelste Möglichkeit, deine IP-Adresse zu ändern. Du kannst das Netzwerk ändern, indem du dich in ein anderes WLAN einwählst oder dein Smartphone als Hotspot benutzt. Möchtest du die IP-Adresse auf deinem Smartphone wechseln, deaktiviere einfach das WLAN und benutze die mobilen Daten.

  • Reset deines Routers

Durch den Reset deines Routers zu Hause erhältst du eine neue IP-Adresse. Dies macht dann Sinn, wenn du Probleme bei der Verbindung mit dem Internet hast. Trenne hierzu dein Modem für mindestens 30 Sekunden vom Stromnetz und stecke es dann wieder ein.

  • Benutze ein VPN (Virtual Private Network) 

Wenn du dich mit einem VPN auf einem Server im Netz einwählst, wird die IP-Adresse des VPN-Servers angezeigt. Damit bleibt deine öffentliche IP-Adresse privat und die Webseite, die du besuchst, denkt, du würdest dich an dem Standort dieses VPN-Servers befinden.

Dies geschieht zudem über einen verschlüsselten Tunnel, wodurch nicht einmal dein ISP (Internet Service Provider) nachvollziehen kann, welche Seiten zu besuchst. Die besten VPN Anbieter sind ExpressVPN, CyberGhost und NordVPN, mit denen du ganz einfach deine IP-Adresse ändern kannst.

  • Verwende einen Proxy-Server

Durch das Hinzufügen eines Proxy-Servers in den Einstellungen deines Webbrowsers wird die IP-Adresse des Proxy-Servers angezeigt, wenn du Webseiten besuchst. Die Einstellung eines Webproxy (HTTP) eignet sich für normale Surfaktivitäten im Internet, welche jedoch abhängig von deinen Anforderungen eventuell spezifischere Einstellungen benötigt.

  • Verwende TOR

TOR (The Onion Router) ist ein von Freiwilligen betriebenes Anonymitätsnetzwerk. Über den TOR-Browser wird dein gesamter Webverkehr durch das TOR-Netzwerk geleitet. Deine Verbindung wird mehrmals verschlüsselt und deine Daten über mehrere Knoten geleitet.

Jeder Knoten entfernt eine Verschlüsselungsebene und die Reihenfolge der verwendeten Knoten ändert sich jedes Mal, wenn du auf eine andere Website zugreifst. Dies macht es fast unmöglich, den TOR-Verkehr bis zur Quelle zurückzuverfolgen.

Somit sehen Webseiten, die du besuchst, die IP-Adresse des letzten Knotens in der Kette, dem sogenannten Exit-Knoten.

Mit diesen Möglichkeiten kannst du deine IP-Adresse kostenlos ändern. Allerdings solltest du wegen Sicherheitsbedenken darauf verzichten, einen kostenlosen VPN- oder Proxy-Dienst zu verwenden.

So änderst du deine IP-Adresse auf deinem Computer und Smartphone

Eine Umfrage von Statista ergab, dass 34 % der Deutschen schon mindestens einmal Opfer von Datenmissbrauch im Internet geworden sind. 66 % gaben an, sich davor zu schützen, indem sie unbekannte E-Mails nicht öffnen oder sofort löschen.

Lediglich 50 % aller Internetnutzer in Deutschland geben an, sich aktiv vor den Gefahren im Internet zu schützen. Und dann auch nur durch die Nutzung von Virenscannern oder Firewalls. Dies ist allerdings noch lange nicht genug.

Um einen Cyber-Angriff oder das Stehlen von persönlichen Daten wirklich zu vermeiden, solltest du das Übel an der Wurzel packen und verhindern, dass es überhaupt zu einem Datendiebstahl kommen kann. Dies kannst du erreichen, indem du deine IP-Adresse änderst und somit deinen wahren Standort nicht preisgibst.

So änderst du deine IP-Adresse auf deinem Computer

Möchtest du deine IP-Adresse manuell, also nicht automatisch über ein VPN oder einen Proxy-Server ändern, kannst du dies direkt auf deinem Computer tun.

Änderung deiner IP-Adresse in Windows 10

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum manuellen Ändern deiner IP-Adresse unter Windows 10:

  1. Klicke auf Start und wähle den Menüpunkt Systemsteuerung
  2. Klicken dann auf Netzwerk und Internet
  3. Wähle Netzwerk- und Freigabecenter aus
  4. Wähle links die Art deines Netzwerkes aus (Wifi bei drahtloser Verbindung oder Ethernet, wenn du per Kabel verbunden bist)
  5. Klicke auf das Netzwerk, mit dem du verbunden bist
  6. Gehen auf der Detailseite deines Netzwerkes so weit nach unten, bis du die Schaltfläche „Bearbeiten“ im Bereich IP-Einstellungen findest.
  7. Wähle „Bearbeiten aus“
  8. Es öffnet sich ein kleines Fenster, mit der Bezeichnung „IP-Einstellungen bearbeiten“
  9. Möchtest du, dass dein Router oder Computer automatisch eine IP-Adresse vergibt, wähle im Auswahlmenü „Automatisch DHCP“ aus. Somit erhältst du eine dynamische IP-Adresse.

Möchtest du eine statische IP-Adresse hinzufügen, wähle „Manuell“ aus und klicke auf IPv4 oder IPv6 aus. Gib dort deine IP-Adresse ein. Bei einer statischen IP-Adresse musst du zusätzlich das Gateway eingeben. Dies ist die IP-Adresse deines Routers.

Du musst nicht unbedingt in den Feldern „bevorzugter DNS“ und „alternativer DNS“ etwas eintragen. Lässt du diese frei, werden sie automatisch zugeordnet.

Klicke danach auf „Speichern“, um die Einstellungen zu übernehmen.

Änderung deiner IP-Adresse auf dem Mac

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum manuellen Ändern deiner IP-Adresse auf dem Mac:

  1. Klicke auf das Apple-Logo oben links
  2. Wähle im Drop-down-Menü „Systemeinstellungen“ aus
  3. Klicke danach auf das Symbol „Netzwerk“
  4. Wähle „Wi-Fi“, wenn du die IP-Adresse deines WLANs ändern möchtest oder „LAN“, wenn du per Kabel verbunden bist
  5. Wähle rechts unten im Fenster „Erweitert“ aus
  6. Klicke oben auf „TCP/IP“
  7. Je nachdem, ob deine neue IP-Adresse eine IPv4 oder IPv6 ist, wähle entsprechend daneben im Drop-down-Menü „Manuell“ aus. Möchtest du, dass dein Computer automatisch eine neue IP-Adresse zuweist, kannst du auch „DHCP lease erneuern“ auswählen.
  8. Gib deine gewünschte IP-Adresse ein
  9. Klick danach auf „OK“ und „Übernehmen“

So änderst du deine IP-Adresse auf deinem Smartphone

Du kannst auch auf deinem Handy die IP-Adresse ändern. Wie das geht, zeigen wir dir hier.

Änderung deiner IP-Adresse auf Android

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du die IP-Adresse auf Android ändern kannst:

  1. Gehe zu den Android-Einstellungen
  2. Tippe auf „Wi-Fi & Netzwerke“
  3. Geh zum Abschnitt „WLAN“
  4. Tippe und halte das Wi-Fi-Netzwerk, mit dem Sie gerade verbunden sind
  5. Tippe auf „Netzwerk ändern“
  6. Wähle die erweiterten Optionen aus
  7. Ändere die DHCP IP-Adresse 
  8. Tippe auf „Speichern“

Änderung deiner IP-Adresse auf iOS / iPhone

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du die IP-Adresse auf iOS, also dem iPhone, ändern kannst:

  1. Gehe zu den Einstellungen
  2. Wähle „WLAN“ aus
  3. Tippe auf das Info-Symbol neben dem Namen des Wi-Fi-Netzwerks, dessen IP-Adresse du ändern willst
  4. Gib die gewünschte IP-Adresse ein
  5. Klick auf das WLAN-Symbol, um die Änderungen zu speichern

Fazit

Die einfachste und sicherste Methode, deine IP-Adresse zu ändern, ist die Verwendung eines VPNs wie ExpressVPN. Aber auch wenn du sie manuell änderst, bist du vor neugierigen Blicken besser geschützt.

Read also: Datenverletzungen 2021 und warum sie so gefährlich sind Read also: Die Risiken der Wiederverwendung von Passwörtern auf mehreren Webseiten
 

FAQs

Wie kann ich meine IP-Adresse Windows 7 ändern?
  1. Klicke auf Start und wähle „Systemsteuerung“ aus
  2. Klicke auf „Netzwerk und Internet“
  3. Klicke auf „Netzwerk- und Freigabecenter“
  4. Klicke links auf „IP-Einstellungen“ ändern.
  5. Klicke mit der rechten Maustaste auf die Verbindung, die du ändern möchtest und wähle „Eigenschaften“
  6. Klicke mit der linken Maustaste auf „Internet Protocol Version 4 (TCP/IPv4 und „Eigenschaften“
  7. Wähle „Folgende IP-Adresse verwenden“
  8. Gib deine gewünschte IP-Adresse ein
  9. Klick zweimal auf OK, um die Einstellungen zu übernehmen
 
Wie kann ich meine IP-Adresse in die eines anderen Landes ändern?
Wie kann ich die IP-Adresse auf Windows 10 ändern?
Wie kann ich die IP-Adresse meines Routers ändern?
Wie kann ich meine IP-Adresse auf dem Mac ändern?
Was passiert, wenn ich die IP-Adresse ändere?

Bemerkungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

VPN Auswahl