Ohne Spuren durchs Internet mit NordVPN

nordvpn

Wer kennt es nicht? Kurz nachdem man ausführlicher zu einem bestimmten Produkt im Internet Recherche betrieben hat, wird man auf allen anderen Websites mit Werbung für eben dieses Produkt überrollt. Spam Mails landen ohne Ende in unseren Ordnern und woher zum Henker hat diese eine ominöse Firma meine Adresse? Es liegt auf der Hand und ist schon lange kein Geheimnis mehr, sobald wir unsere Daten im World Wide Web preisgeben gehören sie nicht nur mehr uns, sondern werden mit hohen Gewinnen an Konzerne verkauft. Das beunruhigt dich? Sollte es auch! Denn selbst wenn wir unsere privaten Daten nicht bewusst weitergeben, so werden dennoch welche über uns gesammelt. Und zwar durch deine Browserverläufe, welche Websites Du aufrufst und in welchem Land Du dich gerade befindest. Die persönliche Sicherheit im Netz wird zu einem immer brisanteren Thema und es ist besser sich früher darum zu kümmern als später. Eine gute Möglichkeit dich und deine Daten zu schützen besteht darin, deine mobilen Geräte mit einem wirkungsvollen VPN Programm auszustatten. VPN steht für Virtuelles Privates Netzwerk. Mit einer solchen Software kannst Du ohne Probleme surfen, streamen und Spaß haben – ohne Gefahren. Mittlerweile gibt es viele verschiedene VPN Anbieter, welche sich auch auf verschiedene Bereiche fokussiert haben. Einige sind eher für Unternehmen, andere für private Haushalte ausgelegt. Im Grunde machen sie aber alle das Gleiche. Sie geben dir eine neue IP-Adresse, die deine Alte für den Zeitraum, in dem du surfst, ersetzt. Diese IP-Adresse teilst Du dann mit hundert anderen Usern. Somit ist es unmöglich zu sagen, wer wann was getan hat. Einer dieser Anbieter ist Nord VPN und dieser wird in den folgenden Kategorien ausführlich bewertet und getestet:

  • Kompatibilität
  • Kundendienst
  • Geschwindigkeit
  • Spezielle Optionen
  • Sicherheit und Privatsphäre
  • Datenschutz und Protokolle
  • Preise und Zahlungsmethoden

Sicherheit und Privatsphäre

Oh, wie schön ist Panama! Das zumindest müssen sich die Gründer von NordVPN gedacht haben, als sie ihr Unternehmen dort gründeten. Was auf den ersten Blick wie ein Zufall wirkt, erweist sich auf den Zweiten aber als kluger Schachzug. Denn in Panama gibt es keine Gesetze, die Firmen zur Vorratsdatenspeicherung verpflichten. Das bedeutet, dass Unternehmen keine Protokolle, Verläufe, etc. für eine gewisse Zeit speichern müssen, was eine strikte „No-Logs-Richtlinie“ bedeutet. Darüber erfährst Du später noch mehr. Außerdem hat Nord VPN sich dazu entschieden, Verrechnung und Betrieb zu trennen. Die Abrechnung wird von dem Unternehmen CloudVPN in Zypern durchgeführt und die Geldsummen erst dann an Nord VPN übertragen. Das garantiert eine hohe Anonymität im Zahlungsverkehr. Die einzigen Informationen, die gespeichert werden, sind die registrierte E-Mail-Adresse und Zahlungsinformationen. Dies dient aber nur dazu, um dir eine Rechnung zukommen zu lassen. Maximale Anonymität erreichst Du, wenn Du eine spezielle E-Mail-Adresse und Kryptowährung verwendest. Darüber hinaus gehört Panama weder der 5, 9 oder 14 Eyes Allianz an. Diese Allianzen bestehen aus mehreren Ländern, welche verschiedenste Informationen sammeln und untereinander austauschen. Wenn man in einem Land wohnt, das einer dieser Allianzen angehört sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die eigene Regierung Daten der Bevölkerung mit anderen Ländern teilt. Panama ist in keiner dieser Allianzen Mitglied und somit außer Reichweite des Spionagenetzwerks. Um seine Seriosität noch weiter unter Beweis zu stellen, hat NordVPN von einem angesehenen externen Unternehmen eine Prüfung in den Bereichen Sicherheit und Privatsphäre durchführen lassen, welche sehr gut ausfiel. Die Ergebnisse können aber nur von NordVPN Kunden im Mitgliederbereich gelesen werden.

Datenschutz und Protokolle

Das Hauptziel eines jeden VPN Anbieters ist es, seine Kunden durch die angebotene VPN Software zu schützen. Wie oben schon erklärt, wird dafür die IP-Adresse getauscht. Neben dieser Maßnahme gibt es aber noch andere Faktoren, die zu einem gelungenen Schutz beitragen. Denn nur eine neue IP-Adresse allein macht noch keinen Online-Ninja aus dir. Auf die folgenden Dinge solltest Du unbedingt in jedem VPN Anbieter Ausschau halten um sicher sein zu können, dass Du deine Daten unter Verschluss bleiben. Außerdem wirst Du erfahren, ob NordVPN über diese Sicherheitsmaßnahmen verfügt.

  • 256-Bit VerschlüsselungDieser Punkt geht mit dem vorigen Hand in Hand. Eine 256-Bit Verschlüsselung ist die zurzeit sicherste Verschlüsselung weltweit, die selbst ältere Geräte hervorragend schützt.
  • Hohe Serveranzahl NordVPN wartet mit über 5200 Servern in 59 Ländern auf . Je näher ein Server, desto schneller und reibungsloser ist auch die Internetverbindung und der Datenverkehr. Auf der NordVPN Website kannst Du sehr einfach die unterschiedlichen Server Standorte abrufen und dich mit einem Bestimmten verbinden.Die meisten Server befinden sich in Europa, dann kommen die USA, Asien und Ozeanien und schließlich Afrika, Indien und der Nahe Osten.
  • Unsichtbares LANDiese Einstellung ermöglicht es dir, dein Gerät für lokale Netzwerke unsichtbar zu machen.
  • Kill SwitchDer Kill Switch ermöglicht es dir, den Datenverkehr sofort zu unterbrechen, sollte es ein DNS Leak geben.

DNS steht für Domain Name System und wandelt IP-Adressen in Domains um. Wenn Du nun eine VPN Software verwendest, wirst Du zu einem VPN Server mit eigenem DNS umgeleitet, aber auch hier passieren manchmal Fehler und dein Datenverkehr liegt wieder für jedermann offen. Sollte das geschehen, kannst Du die Internetverbindung und damit den Datentransfer sofort mit dem Kill Switch kappen, um deine Daten zu schützen. Nord VPN verfügt sogar über zwei solcher Notausschalter.

  • Der Erste stoppt, wie oben schon erklärt, die Internetverbindung und den Datentransfer.
  • Der Zweite kann für bestimmte Apps und ausgesuchte Anwendungen aktiviert werden.
  • P2P Verkehr

nordvpn review

Üblicherweise kommt im Netz immer ein Client-Server-Modell zum Einsatz. Das bedeutet, dass der Anwender/Client immer nur Anfragen an einen Server stellt, aber nie umgekehrt. (Stell es dir wie in einem Supermarkt vor. Du gehst hin, um etwas zu kaufen, aber ein Verkäufer aus diesem Laden kommt nicht auf dich zu, um dir etwas abzukaufen. Er bedient dich nur und stellt die Waren zur Verfügung.) P2P ist anders. Ein Peer-to-Peer System organisiert sich selbst, außerdem sind alle angeschlossenen Rechner gleichberechtig. Sie nehmen Dienste in Anspruch und leisten diese auch. Nord VPN ermöglicht den P2P Verkehr, allerdings nur auf bestimmten Servern, die dafür geeignet sind. Mit diesen musst Du dich auch explizit verbinden. Auf Ihrer Homepage stellt das Unternehmen auch eine Schritt-für-Schritt Anleitung zu Verfügung.

  • Doppeltes VPNDoppeltes VPN ist genau das, wonach es sich anhört. Deine Daten werden durch die doppelte AES-256-CBC Verschlüsselungsmethode geleitet, bevor dein Rechner überhaupt mit dem Internet verbunden wird. Das bedeutet, dass Daten den ersten VPN-Server erreichen, dort verschlüsselt werden, zu einem zweiten VPN-Server geleitet und erneut verschlüsselt wird, bevor der Zugang zum Internet erzeugt wird.
  • No-LogsNord VPN führt eine strenge No-Logs-Richtlinie. Logfiles sind Protokolle deiner Suchanfragen, Verbindungen und Aktivitäten im Internet. Also alles, was du so machst. Achte bei der Auswahl deines VPN Anbieters auf jeden Fall darauf, dass dieser keine Logfiles speichert! Denn ansonsten macht das ganze VPN keinen Sinn mehr. Nord VPN speichert diese nicht und ist daher ein sicherer Anbieter.
  • Dedizierte IP-Adressen Dedizierte IP-Adressen kannst Du dann verwenden, wenn Du nicht eine IP-Adresse mit hundert anderen Usern teilen willst. Du hast also immer denselben virtuellen Standort und eine einwandfreie Online Reputation. Deine Daten werden immer noch verschlüsselt und dein Standort bleibt ländertechnisch versteckt. Außerdem musst Du nicht immer wieder Authentifizierungen über dich ergehen lassen und kannst sicherere Online-Überweisungen verfassen. Aber Du bist dann auch leichter zu verfolgen, ein Effekt, den Du mit einer geteilten IP-Adresse nicht hast.Ob Du eine dedizierte IP-Adresse brauchst oder nicht ist deine Sache.Nord VPN bietet diese auf jeden Fall an. Solltest Du diese deinem Abo hinzufügen wollen, kannst Du je nach Bedarf zwischen einer geteilten und alleinigen Adresse switchen. Ganz billig ist das aber nicht, eine solche Adresse kostet dich bei Nord VPN 63,70 € im Jahr.
  • Getarnte Server

    Verschleierte oder getarnte Server können dann von großer Bedeutung sein, wenn Du dich in einem Land mit besonders hohen Zensuren und Beschränkungen aufhältst, wie etwa China mit seiner Great Firewall. Viele Journalisten in solchen Ländern verbreiten Ihre Artikel über solche Server, um sich zu schützen.

  • Onion über VPN

    Onion-Routing (Auch Tor) beschreibt eine spezielle Technik der Datenverschlüsselung. Die Daten werden über mehrere Knoten geleitet. In jedem Knoten werden Daten entschlüsselt oder verschlüsselt. Man verschlüsselt die Daten also mehrmals, sodass nur der letzte Knoten alle Daten im Kontext erhält. Es entstehen Informations-Schichten, daher kommt auch der Name.

    Dieses Tool garantiert dir maximale Sicherheit, da die Informationen zu Beginn eines Knoten durchlaufs anders aussehen als beim Austreten. Bei NordVPN ist das überdies noch sehr einfach und unkompliziert anzuwenden. Niemand außer dir kann die Daten einsehen. Zwar kann dein Anbieter sehen, dass Du Onion-Routing verwendest, aber nicht zu welchem Zweck. Diese Anwendung wird deine Geschwindigkeit zwar etwas dämpfen, aber das ist kaum merkbar.

Geschwindigkeit

Was nützt einem der neueste Ferrari mit der besten Sonderausstattung, wenn er dann noch nur 60 fährt? Genau, da tut’s auch das Rad.

So ähnlich ist es mit VPN-Softwares. Sie können den besten Schutz garantieren, aber wenn es das surfen zu einem kriechen drosselt macht es auch keinen Spaß mehr.

Wie sieht es da bei NordVPN aus?

Hier ist es am besten, wenn Du die Quick-Connect Einstellung wählst. Diese verbindet dich mit dem Server, der in diesem Augenblick am schnellsten ist.

Ohne VPN kann die Geschwindigkeit von Haushalt zu Haushalt variieren, das hängt von deinem Anbieter, deinem Gerät und Standort ab. Generell aber sollte dein Anschluss über 50 bis 100 Mbit/s verfügen.

Innerhalb Europas wirst Du die besten Ergebnisse erzielen und kaum Einbußen in der Geschwindigkeit hinnehmen müssen.

Wenn Du dich aber mit Servern in den USA verbinden möchtest, solltest Du diese manuell auswählen. Die Quick-Connect-Funktion ist hier nicht ganz so zuverlässig, wie in Europa. Es kann sein, dass Du um 75 % langsamer sein wirst als zuvor. Das passiert Dir nicht, wenn du den Server selbst wählst, dann wirst Du fast das gleiche Ergebnis wie in Europa erzielen. Diese Server kannst Du dann auch speichern, damit Du sie schnell wiederfindest.

Generell gilt, umso weiter der Server weg ist, umso länger wird es dauern. Alles in allem schlägt sich Nord VPN aber auf höchstem Niveau. Selbst mit angestelltem VPN kannst Du ohne Probleme surfen und in HD streamen, ohne Ruckeln oder Verzögerungen.

Spezielle Optionen von Nord VPN

Neben diesen Basics, über die möglichst jeder VPN Dienst verfügen sollte, gibt es auch noch einige spezielle Funktionen, die mit in dem Abo enthalten sind. Über die Wichtigsten erfährst Du hier mehr.

  • Torrents

Dieses Dateiformat ist seit längerem schon an den Rand der Bildfläche gerückt. Nichtsdestotrotz ist der Einsatz von Torrents für viele User unabdingbar.

Unter Torrents versteht man eine Datei-Information, welche auf Filesharing Seiten zum Einsatz kommt und zum downloaden benötigt wird. An sich ist das nicht verboten, aber wenn man diese Dateien herunterlädt, wird man zeitgleich selbst zum Anbieter der heruntergeladenen Datei. Auf öffentlichen Servern besteht kein Schutz für Dich und es kann dann zu Urheberrechtsverletzungen kommen!

Nord VPN bietet deshalb eine überraschend hohe Anzahl an speziellen Torrent Servern an, die für den Gebrauch dieser Dateien geeignet sind. Über 4.600 Server in 46 Ländern wurden dafür zur Verfügung gestellt.

Entweder Du wählst selbst einen aus, oder lässt dir einen vorschlagen. Sehr praktisch.

  • Netflix

Endlos streamen, tausende von Filmen, überall und zu jederzeit … Oder auch nicht. Denn was viele Abonnenten des weltweit größten Streaming Anbieters nicht wissen ist, dass nicht jeder Konsument in jedem Land alles sehen kann, ganz im Gegenteil!

Nur Kunden aus den USA haben Zugang zu wirklich allen angebotenen Medien, wenn Du in Deutschland oder Österreich wohnst, sind es nicht mal mehr 60 %!

Der Grund dafür ist, dass Netflix die Filme und Serien ja nicht alle selbst produziert, sondern von Dritten die Nutzungsrechte kauft. Diese Dritte können dann wegen dem Urheberrecht Filme für bestimmte Länder sperren. Wenn Du dich bei Netflix anmeldest, wird deine IP-Adresse dem Land zugeordnet, in welchem Du dich befindest, und Netflix kann Inhalte für dich unzugänglich machen.

Wenn Du nun eine neue IP-Adresse von NordVPN verwendest, kannst Du dich über einen amerikanischen Server bei Netflix anmelden, um die Ländersperre zu umgehen und das ganze Angebot genießen.

  • Streaming

Nicht nur Netflix sperrt Inhalte für Benutzer, auch andere Streaming Anbieter tun dies. VPN Programme umgehen diese Sperren auf dieselbe Weise wie bei Netflix, allerdings funktioniert es nicht bei allen.

NordVPN entsperrt zwar fast alle Websites mit der SmartPlay-DNS-Funktion, bei einigen funktioniert dies aber trotzdem nicht, wie etwas Amazon Prime Video, oder es gibt Hindernisse.

Allerdings bietet Nord VPN eine ganze Seite voller QAs, betreffend Streaming und SmartPlay. Mit diesen Tricks sollte es dir leicht fallen, dein Abo voll und ganz genießen zu können.

  • Für Router

Das Kernziel eines VPN Routers ist es, alle Geräte, die über ihn auf das Internet zugreifen, zu schützen. Die App muss nicht mehr auf jedem Gerät installiert werden. Ein VPN Router ist also vor allem praktisch, auch da er den Schutz immer hochhält.

Der Nachteil dieser Router ist, dass man mit spürbaren Einbußen bei der Geschwindigkeit rechnen muss und sie schwerer einzurichten sind.

Nord VPN verkauft eigene VPN Router auf ihrer Website oder man kann OpenVPN auf dem eigenen Router installieren. Das ist allerdings nicht ratsam, denn dieser Dienst braucht die meisten Ressourcen, um Daten zu ent- und verschlüsseln, obwohl er sehr sicher ist.

Also, ja, Nord VPN gibt es auch für Router. Aber dafür muss man sich einen der auf Ihrer Website angebotenen aussuchen, den OpenVPN ist für den heutigen Standard einfach zu langsam.

  • Gaming

Für leidenschaftliche Gamer gibt es wohl kaum etwas schlimmeres als Verzögerungen oder lange Latenzzeiten. Ganz vermeiden lassen sich diese durch ein VPN zwar nicht, aber man kann zumindest einen Anbieter wählen, der diese möglichst im unteren Bereich hält.

Nord VPN tut sich auch hier besonders hervor. Mit der automatischen Serversuche bleibt die Latenzzeit aber mit rund 20 ms+ in einem absolut tadellosen Bereich. Sobald sich zu viele Nutzer über denselben Server angemeldet haben, werden die Verzögerungen aber deutlich spürbarer und man sollte diesen wechseln.

Plattformkompatibilität

NordVPN ist für alle herkömmlichen Betriebssysteme und funktioniert auf Windows, Mac und Linux genau gleich. Für Android, Android TV und iOS gibt es eine eigene App. Das tolle hier ist, dass man mit einem Abo bis zu sechs Geräte schützen kann.

Außerdem gibt es Erweiterungen für Firefox und Chrome.

Kundendienst

Alle technischen Legastheniker sind wohl nie froher gewesen, dass es in Zeiten einer weltweiten Digitalisierung Kundendienste gibt.

Wenn Du die Antwort zu deiner Frage nicht im Help Center gefunden hast, dann kannst Du den Kundendienst auf mehrfache Art und Weise kontaktieren. Neben einem 24h Live-Chat ist es auch möglich E-Mails oder Tickets zu verwenden. Generell aber ist die Standardsprache hier Englisch, Antworten auf Deutsch werden durch Übersetzungsprogramme übersetzt.

Preise und Zahlungsmethoden

Von gratis VPNs sollte man sich grundsätzlich fernhalten. Denn dies Anbieter verkaufen, um ihre Kosten zu decken, die Informationen Ihre Kunden doch wieder an Dritte weiter!

NordVPN ist kostenpflichtig, aber man kann zwischen einer Vielzahl von Abonnements wählen. Generell gilt, umso länger Du es im vorhinein buchst, umso günstiger wird es. Hier kannst Du dir mit der folgenden Aufstellung einen Überblick verschaffen.

  • 1 Monat zu 10,87 €
  • 1 Jahr zu 76,33 €, 6,36 €/Mt.
  • 2 Jahre zu 108,98 €, 4,54 €/Mt.
  • 3 Jahre zu 114,33 €, 3,17 €/Mt.

Bei allen Abos bekommst Du eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Mit diesen Preisen ist NordVPN einer der besten Anbieter im Preis-Leistungs-Verhältnis.

Zahlungsmethoden

Bei Nord VPN kann man zwischen sieben verschiedenen Zahlungsmethoden wählen.

  • Alipay
  • PayPal
  • UnionPay
  • Amazon Pay
  • Sofortüberweisung
  • Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum
  • Kreditkarte Visa, MasterCard, American Express, Discover

Abo Möglichkeiten

Nord VPN stellt Interessierten eine kostenlose 7-Tage-Testversion zur Verfügung. Diese umfasst alle auch später erbrachte Leistungen. Nach Ablauf der Testversion kannst Du dich entscheiden, ob Du Nord VPN verwenden möchtest oder nicht.

Pro und Contra

So viel gelesen und die Hälfte schon wieder vergessen? Macht nichts, hier werden für Dich noch einmal alle wichtigen Fakten kurz aufgelistet:

Pro:

  • P2P
  • 6 Geräte
  • Kill Switch
  • Onion-Routing
  • Doppeltes VPN
  • Hohe Sicherheit
  • No-Logs-Richtlinie
  • Hohe Geschwindigkeit
  • Für alle Betriebssysteme
  • Keine Vorratsdatenspeicherung

Contra:

  • Für Router nicht geeignet
  • Kundenservice nur in Englisch
  • Viele Bereiche der Website nur in Englisch

Fazit

Es gibt einen Grund, warum NordVPN im Schutzsoftware Bereich ganz oben mitspielt. Auch in anderen Online Reviews erzielt der Anbieter nur hohe Punktzahlen und das zurecht.

Eine sehr offene Transparenz und Sicherheitspolitik, sowie Übersichtlichkeit und ein großes Ausmaß an Angeboten sprechen für den Anbieter.

Von Firmen und Gamern bis hin zu einfachen Haushalten kann die Software mühelos angewendet werden.

Einzig der Fakt, dass der Kundendienst und einige wichtige Bereiche der Website zurzeit nur in Englisch vorhanden sind und das Router fast unmöglich mit dem VPN auszustatten sind, bringen dem Anbieter Minuspunkte ein. Denn auch wenn mittlerweile ein Großteil der deutschsprachigen Bevölkerung im Englischen sehr bewandert ist, kann dies doch zu Kommunikationsschwierigkeiten und Verständnisproblemen führen. Dafür wartet Nord VPN mit der zurzeit sichersten Verschlüsselungsmethode und einer Vielzahl an Servern weltweit auf.

Alles in allem erzielt Nord VPN auch hier ein durchwegs exzellentes Ergebnis und wird weiterempfohlen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.