VPN Pokémon Go: So kannst du das Spiel weltweit freischalten

Pokémon Go ist weltweit eines der beliebtesten Spiele für Smartphones und Tablets. Lebst du allerdings in einem Gebiet, das weniger bevölkert ist, gibt es nur wenige Pokémons zu finden. Das bedeutet, dass das Spiel natürlich sehr viel weniger Spaß macht. Lebst du also auf dem Land, kannst du dennoch nach deinen Lieblingspokémons suchen, indem du einfach deinen physischen Standort auf deinem mobilen Gerät änderst. Diesen Pokémon Go Hack nennt man Spoofing.

Und das klappt, indem du ein VPN (Virtual Private Network) und eine Pokémon-GO-Spoofing-App eines Drittanbieters verwendest. Doch nicht mit jedem VPN Pokémon Go funktioniert es und nicht alle Spoofing-Apps sind auch vertrauenswürdig. Daher haben wir für dich einen kompletten Leitfaden für diesen Pokémon Go VPN Hack erstellt, welcher VPN-Dienst der Beste ist, welche Pokémon Go GPS-Spoofing-Apps du vermeiden solltest, wie das Spoofing garantiert funktioniert und was du tun kannst, wenn du Probleme dabei hast.

Dies kann auch interessant sein:

Warum braucht man ein VPN Pokemon Go, um den Standort zu ändern?

Play the game online or download it on the device from the new virtual location for Pokemon GO - ExpressVPN

Tatsache ist, dass man nicht genau weiß, mit welchen Methoden Pokémon Go deinen Standpunkt aufdeckt. Während es ganz einfach ist, deine physische Location festzustellen, während du im Internet surfst, indem man deine IP-Adresse prüft, nutzt Pokémon Go offensichtlich auch deine GPS-Koordinaten.

Das ist der Grund, warum ein VPN alleine nicht ausreicht, wenn du deine Pokémon Go Location verschleiern möchtest. Die GPS-Koordinaten müssen mit dem Standort deiner IP-Adresse übereinstimmen, sonst kann der Spielebetreiber sehen, dass du ein VPN verwendest und versuchst zu schummeln. Das kann zu einem Ausschluss des Spiels führen.

Verwendest du Pokémon Go mit VPN und einer Spoofing App, die dafür sorgt, dass auch die GPS-Daten mit deinem Standort übereinstimmen, kann es vom Spiel nicht nachvollzogen werden, dass du schummelst.

Wie man mit ExpressVPN den Standort in Pokémon Go ändert

Das Ganze klingt ein wenig kompliziert ist es aber gar nicht, wenn man genau weiß, wie es geht. Wir haben einen klare Schritt-für-Schritt-Anleitung für dich, wie du deine Pokémon Go VPN Location ändern kannst. Wir verwenden das Beispiel des bewährten Premium-VPN-Dienstes ExpressVPN.

  • Schritt: Registriere dich bei ExpressVPN

Besuche die Website von ExpressVPN, wähle einen Tarif aus und schließe das Abo ab.

Registriere dich bei ExpressVPN - Pokemon Go

  • Schritt: Downloade die App

Lade die ExpressVPN-App für iOS oder Android (Android VPN) herunter.

ExpressVPN-App für iOS

 

  • Schritt: Downloade ein GPS-Spoofing-App

Wie bereits erwähnt, musst du auch deinen GPS-Standort ändern. Dies kannst du mit einer GPS-Spoofing-App tun. Einige Apps benötigen allerdings einen Jailbreak oder Root, was du jedoch auf eigene Gefahr durführen musst. Wir übernehmen hierfür keine Haftung. Wegen dieser Risiken können wir leider keine konkreten Empfehlungen, nur Beispiele aufführen. Später in diesem Artikel werden wir jedoch vor Spoofing-Apps warnen, von denen wir wissen, dass sie risikoreich sind.

Je nach App, die du verwendest, ist die Vorgehensweise zur Änderung deines GPS-Standortes unterschiedlich. Informiere dich beim Anbieter, wie du dies am besten tust. Hier ist eine allgemeine Anleitung, wie du eine Pokémon Go Spoofing App installieren kannst:

Pokémon GO Spoofing auf Android installieren

Wir verwenden hier das Beispiel Fake GPS Location.

  • Lade die App im Google-Play-Store herunter.
  • Gehe zu den Einstellungen deines Android-Geräts und klicke auf “Über das Telefon”.
  • Klicke sieben Mal auf “Build-Nummer”, um den Entwicklermodus zu aktivieren.
  • Gehe zu den Einstellungen und klicke auf “Entwickleroptionen”.
  • Klicke auf “Gefälschter Standort App” (oder “Gefälschten Standort zulassen”).
  • Roote dein Android-Gerät.
  • Installiere das Modul “Gefälschter Standort” und schalte es ein.
  • Öffne die ExpressVPN-App auf deinem mobilen Gerät und wähle einen Server in dem Gebiet aus, in dem du spielen willst. Diese Location muss mit der in der Spoofing-App übereinstimmen, da sonst erkannt wird, dass du deinen Standort fälschst.

Pokémon GO Spoofing auf dem iPhone installieren

Du musst für die Installation einer GPS-Spoofing-App dein iPhone jailbreaken. Wir möchten dich dringend darauf hinweisen, dass dies mit großen Risiken verbunden ist und zum Verlust der Garantie deines iPhones führt.

  • Besuche Cydia – einen App Store für gejailbreakte Geräte.
  • Lade tsProtector herunter, um den Jailbreak-Status deines iPhones zu verbergen.
  • Lade iOS Roaming Guide oder eine andere App zum Verbergen deines GPS-Standortes herunter.
  • Du musst vor der Verwendung sicherstellen, dass sowohl die App tsProtector und die GPS-Spoofing-App ausgeführt werden.
  • Wähle einen Ort in der Spoofing-App.
  • Öffne die ExpressVPN-App und wähle die gleiche Position aus wie die, die du in der GPS-Spoofing-App gewählt hast. Stimmen die beiden nicht überein, wird dein Versuch, deinen Standort zu ändern, von Pokémon Go erkannt und dein Konto kann gesperrt werden.
  • Und nun viel Spaß beim Spielen!

Die besten VPNs für Pokémon GO im Jahr 2024

PrivadoVPN – kostenlos und sicher Pokémon Go weltweit spielen

privadovpn logo

Das noch recht junge VPN-Unternehmen PrivadoVPN aus der Schweiz (Schweiz VPN) hat sich in der letzten Zeit immer mehr einen guten Namen gemacht. Das liegt vor allem daran, dass der VPN-Anbieter besonders viel Wert auf die Sicherheit und Privatsphäre legt.

Zudem hast du die Möglichkeit, 10 GB pro 30 Tage gebührenfrei zu verwenden. Zwar sind die Standorte der kostenlosen Server auf zwölf begrenzt, allerdings kannst du damit sogar in den USA auf die Suche nach Pokémons gehen. Zwar wird dein Spielspaß mit 10 GB recht eingeschränkt, aber wenn du besonders viel Wert auf Sicherheit legst, dann lohnt sich die etwas teurere Premium-Version im Vergleich zu den Mitbewerbern.

Die Serverstandorte werden von PrivadoVPN selbst verwaltet, also nicht von Drittanbietern angemietet. Damit hat der VPN-Dienst die volle Kontrolle darüber. Verwendet werden die VPN-Protokolle OpenVPN, IKEv2 und WireGuard.

Zwar ist das VPN nicht so schnell wie andere Premium-VPNs, doch wir konnten dennoch keine größeren Einschränkungen beim Pokémon spielen feststellen.

Features

  • Strikte No-Log-Policy, vorbildliche Privatsphäre-Policy
  • Militärischer Sicherheitsstandard mit OpenVPN, IKEv2, WireGuard
  • Ausreichende Geschwindigkeiten
  • Kostenlose Version mit 10 GB pro Monat

PrivadoVPN Website

ExpressVPN – garantiert erfolgreich beim Pokémon-Go-Spoofing

expressvpn logo red

ExpressVPN gibt es bereits seit 2009 und zählt somit zu den besonders erfahrenen und bewährten VPN-Diensten. Damit wirst du beim Fälschen deines Standortes, um weltweit Pokémon Go spielen zu können, keine Probleme haben.

Besonders attraktiv für Pokémon-Fans ist, dass ExpressVPN so ziemlich in jedem Land Server stehen hat, sodass deinem Spiel kaum Grenzen gesetzt sind. Du musst dich nur noch entscheiden, wo du auf die Jagd gehen willst!

Und das Beste daran ist, dass dies alles auf höchstem Sicherheitsstandard erfolgt. Sei es, dass du woanders auf tolle Pokémons zugreifen willst oder in einer Region bist, wo es entweder keine oder kaum Pokémons gibt. Verwendest du den gleichen Standort in deiner GPS-App und der Pokemon-VPN-App, kann nichts schief gehen!

Features

  • Server in 94 Ländern verfügbar
  • Strikte No-log-Richtlinie
  • Hoher Sicherheitsstandard mit OpenVPN, IKEv2 und WireGuard
  • Benutzerfreundliche App

ExpressVPN Website

CyberGhost – blitzschnell deine Lieblingspokémons weltweit finden

CyberGhost VPN logo

Der VPN-Dienst CyberGhost aus Rumänien gehört zu den schnellsten Premium-VPNs auf dem Markt. Damit kannst du blitzschnell neue und seltene Pokémons finden, denn mit über 90 Standorten weltweit kannst du praktisch überall sein.

Und noch besser, du bekommst das alles mit einem hohen Sicherheitsstandard, sprich OpenVPN, IKEv2 und WireGuard und einer strikten No-log-Policy für einen vergleichsweise sehr kleinen Preis. Wählst du ein Zwei-Jahres-Abo, bist bereits mit 2,09 Euro pro Monat dabei.

Aber mit CyberGhost wirst du nicht nur so viel mehr Spaß beim Pokémon spielen haben, sondern du wirst auch schnell all die anderen Vorzüge zu schätzen wissen. Wie zum Beispiel Netflix (Netflix VPN), Hulu (Hulu VPN), Amazon Prime Video (Amazon Prime Video VPN) oder HBO weltweit (USA!) anzusehen (VPN HBO), um deine neuesten Lieblingsserien bereits vor der Veröffentlichung in Deutschland ansehen zu können.

Features

  • Eine ganze Armee an Serverstandorten weltweit
  • Mit die schnellsten Geschwindigkeiten auf dem Markt
  • 45 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr günstig bei längeren Abos

CyberGhost Website

Pokémon Go Spoofing mit VPN funktioniert nicht. Was kann man tun?

Pokémon GO-Spieler erhalten häufig die Meldung: “Fehler 12: Standort konnte nicht ermittelt werden“. Hierfür gibt es einige Gründe, warum Pokémon GO nicht auf deinen Standort zugreifen kann. Möglichkeiten sind zum Beispiel:

  • Du hast „Finde mein Gerät“ auf deinem Smartphone aktiviert. Trotz Spoofing-App oder VPN kann es sein, dass dein wahrer Standort angezeigt wird.
  • Dein Smartphone kann kein GPS-Signal empfangen.
  • „Standort fälschen“ ist deaktiviert.
  • Dein VPN verschleiert deine IP-Adresse nicht.

Diese Probleme kannst du wie folgt lösen:

  • Stell sicher, dass die Standortfunktion in deinem Gerät up to date ist. Gehe dazu in die Einstellungen und dann zu den Standortoptionen. Von hier aus kannst du den Standortdienst deaktivieren und dann wieder aktivieren.
  • Lösche den Cache und die Daten in Pokémon Go.
  • Verbinde dich mit einem anderen VPN-Server.
  • Aktiviere den IP-Leak-Schutz deines VPNs.

Sollte all das nichts helfen, kann es sein, dass du vielleicht kein Premium-VPN wie von uns empfohlen verwendest. Teste es mit der kostenlosen Version von PrivadoVPN oder mit der Geld-zurück-Garantie von CyberGhost oder ExpressVPN. Funktioniert es nun, musst du dein VPN entsprechend ändern.

Pokémon GO Spoofer Apps, die wir nicht empfehlen können

Wir möchten grundsätzlich keine Pokémon Go Spoofer Apps empfehlen, da sie mit einem Jailbreak oder Root deines Mobiltelefons verbunden sind. Dies kann zu Problemen und den Verlust der Garantie führen. Doch wir können dir auf jeden Fall von einigen Apps abraten, da sie bekannt dafür sind, entweder nicht für Pokémon Go geeignet zu sein, oder sie sind unseriös.

  • Tutu App

Schon die Website sieht verdächtig aus und im App Store hat sie keine gute Bewertung. Einige Nutzer gaben an, dass die App nach persönlichen Daten fragt, die niemanden etwas angehen sollten.

  • PokeGo++

Du kannst diese App nicht im Apple Store downloaden und die Website zum Herunterladen ist die Gleiche wie die der Tutu App. Wir haben die App daher nicht getestet, weil die APK-Datei sehr verdächtig erscheint und womöglich Malware enthält.

  • Fake GPS GO Location Spoofer Free

Angeblich ist die App kostenlos und soll mit Geräten funktionieren, die nicht gerootet sind. Wenn man jedoch weiter geht, wird man auf eine Webseite weitergeleitet, die lediglich eine kostenpflichtige App anbietet.

Weiterhin ragen wir dringend davon ab, ein kostenloses VPN zu verwenden (außer es handelt sich um die Gratisversion von PrivadoVPN). Die meisten sammeln private und sensible Daten und verkaufen diese an Dritte. So finanzieren sie Ihre Ausgaben. Ein Premium-VPN ist daher nicht gratis, weil die Server und Sicherheit nun mal teuer sind.

Fazit

Bevor du ein Pokémon Go VPN und eine GPS-Spoofing-App verwendest, solltest du dir Gedanken darüber machen, ob es das Risiko eines Jailbreaks oder Rootings wert ist. Doch wenn du die richtigen Apps und das beste VPN verwendest, dann steht deinem Spielerlebnis wirklich nichts mehr im Wege.

Weitere Artikel:

FAQs

Welches VPN ist das beste für Pokémon GO in Deutschland, Österreich und der Schweiz?

Wir empfehlen dir dringend, ein Premium-VPN wie CyberGhost, ExpressVPN, Surfshark oder PrivadoVPN zu verwenden. Sie sind sicher und funktionieren auch zusammen mit einer Spoofing-App.

Ist das Ändern des Standorts in Pokémon Go legal?
Auf welchen Geräten kannst du den Standort für Pokémon Go ändern?
Warum kann ich meinen Standort in Pokémon Go nicht mit einem VPN ändern?

Bemerkungen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert