Surfshark VPN Review

9 rating

Surfshark VPN Test Photo

Das 2017 gegründete und auf den britischen Jungferninseln gelegene Unternehmen ist eine gute Alternative zu anderen VPN-Diensten. Es ist für jeden Computernutzer geeignet, der anonym, als auch sicher im Internet surfen möchte. Zusätzliche Pluspunkte sind gegeben durch ein großes Angebot an Extrafunktionen sowie höchsten Sicherheitsstandards, wie z. B. einer AES-Verschlüsselung.

Zur Auswahl stehen unter anderem:

  • Netflix
  • OpenVPN/UDP
  • CleanWeb
  • OpenVPN/TCP
  • Killswitch
  • BBC iPlayer
  • ZATOO

Zudem ist der BBC iPlayer über einen britischen Surfshark-Server empfangbar. Auch die Nutzung von ZATOO stellt auf der VPN-Plattform kein Problem dar.

Dazu ist ein Abo für 2 Jahre bereits für ca. 2 Euro monatlich erhältlich, welches zudem mit Kryptowährungen bezahlbar ist. Das Datenvolumen ist unbegrenzt nutzbar und Surfshark kann zudem als mobile Version auf dem Smartphone installiert werden.Der VPN-Dienstleister hat mit 50 Servern auch eine hohe Verbreitung. Die Standort der Server befindet sich unter anderem in Sao Paulo, in Melbourne, in Sofia, in Brüssel, in Athen, in Tallinn sowie Frankfurt am Main. Neben diesen Vorzügen hat der VPN-Anbieter natürlich auch einige Nachteile.

So haben weit entfernte Server eine wesentlich geringere Geschwindigkeit und Netflix ist leider nur in bescheidener Auslösung erhältlich. Auch eine kostenlose Testversion ist nicht erhältlich, außer für Android und iOs. Hierbei hast du die Möglichkeit, Surfshark kostenfrei für 7 Tage zu testen. Trotz allem bietet der Dienst eine benutzerfreundliche Oberfläche. Dem entgegen kommt zudem das sehr einfach aufgebaute Menü.

Eine ganze Palette an akzeptierten Geräten wie PC, Android, iPhone, Router, Smart TV, Fire TV, Apple TV, Play Station 4 sowie Linux sorgt für zusätzliche Flexibilität. Der VPN-Anbieter ist auf allen Geräten gleichzeitig nutzbar. Surfshark bietet seine Dienstleistung in 60 Staaten an und einen rund um die Uhr verfügbaren Kundenservice, der gut zu erreichen ist.

Aber auch die berüchtigten geografischen Sperren stellen nach der Installation kein Problem mehr dar. Gerade für Regimes mit vielen Zensuren wie China und dem Iran ist dies ein enormer Mehrwert. Ein zusätzlicher Vorteil davon ist, dass man durch die Nutzung von ausländischen Webshops zu sehr günstigen Preisen einkaufen kann. Surfshark lohnt sich also in jedem Fall. Auch wenn viele Menschen aufgrund die für diesen geringen Preis angebotenen Leistungen misstrauisch werden, so hält das Unternehmen definitiv das, was es verspricht.

Ein weiterer sehr großer Pluspunkt ist der Unternehmenssitz. Denn die britischen Jungferninseln sind nicht dem Territorium „14 Eyes“ zugehörig und damit Geheimdiensten nicht auskunftspflichtig. Du kannst also völlig unbedenklich und unbeobachtet im Internet surfen. Mehr Anonymität geht wirklich nicht. Zusätzliche Transparenz wird durch ein Feature mit dem Namen „Warrant Canary“. Damit lässt sich genau überprüfen, ob der VPN-Dienst Kundeninformationen an staatliche Institutionen weitergegeben hat.

Preise und Zahlungsmethoden

surfshark vpn price banner

Damit der VPN-Anbieter zu wirklich günstigen Konditionen abgeschlossen werden kann, ist es zu empfehlen, ihn über einen längeren Zeitraum zu buchen. Denn entscheidest du dich für das 1-monatige Abonnement, müsstest du im Gegensatz zum 2-jährigen Abonnement (1,74 €) 9,89 € jeden Monat entbehren. Der 1-Monats-Plan ist also etwas überteuert.

Aber egal für welches Paket du dich entscheidest, du hast definitiv immer die Möglichkeit, nach 30 Tagen dein Geld zurück zu erhalten. Du hast zudem die Wahl zwischen Kreditkarte, Bitcoin und andere Kryptowährungen, Sofort-Überweisung, Alipay und PayPal.

Dabei ist die Zahlung mit Kryptowährungen besonders zu empfehlen, da hierbei eine zusätzliche Verschlüsselung erfolgt und keine empfindlichen Bank- oder Kreditkartendaten preisgegeben werden müssen.

Surfshark jetzt kostenlos testen

Kundendienst

Besonders hervorzuheben ist dabei, dass die Kontaktaufnahme mit einer realen Person erfolgt. Falls du ein Problem hast, wird dir dort innerhalb kürzester Zeit geholfen. Die Antwort erfolgt also nicht von einem Automaten, im Gegensatz zu anderen Firmen aus der Branche.

Du findest auf der Website auch verschiedene Tutorials und Anleitungen.

surfshark kundensupport chat

Sicherheit und Privatsphäre

Durch verschiedene Maßnahmen und wasserdichten Verschlüsselungen wie dem AES-256-Protokoll hält sich Surfshark auf einem sehr hohen Sicherheitsstandard. Denn die Sicherheit hat bei dem VPN-Unternehmen einen wichtigen Stellenwert. So ist das Ausspionieren oder die Überwachung von Online-Aktivitäten so gut wie ausgeschlossen. Die Server sind zudem mit 2 zusätzlichen VPN-Servern gedeckt. Eine eventuelle Fehlverbindung zu einem Server wird durch Killswitch abgesichert.

Sollte die Verbindung zum VPN-Dienst abbrechen, schaltet sich durch diese spezielle Funktion die Internetverbindung automatisch ab. Einen Abzug gibt es jedoch in Punkto Datenschutz, da die britischen Datenschutzgesetze in mancher Hinsicht zu wünschen übrig lassen. In den allgemeinen Geschäftsbedingungen ist vermerkt, dass weder Daten mit Rückschlüssen auf die Identität, IP-Adresse, genutztes Datenvolumen noch Verlauf gespeichert werden. Eine Ausnahme stellt die angegebene E-Mail-Adresse dar.

Daher ist es zu empfehlen, für die Anmeldung einmalig ein zusätzliches Postfach anzulegen. Zusätzliche Sicherheit wird durch den DNS-Leakschutz gewährleistet. Dieser Schutz beugt der Abfrage von VPN-externen IP-Adressen vor. Dieses Szenario wird als „DNS-Leck“ bezeichnet, was den Verlust des anonymen Surfens zur Folge hätte. IPv4-Verbindungen stellen eine weitere Sicherheitslücke dar, auf die unbedingt geachtet werden sollte. Um sich diesen Problemen entgegen zu stellen, ist auch der WebRTC-Schutz zu empfehlen. Nervenaufreibende Werbung ist mit dem AddOn Cleanweb einfach auszublenden. Aber nicht nur Werbeanzeigen, sondern auch Malware wie Phishing und Trojaner werden effektiv bekämpft.

surfshark vpn kill switch

Surfshark jetzt kostenlos testen

Geschwindigkeit

Da die Geschwindigkeit bei VPN-Software eine große Bedeutung zukommt, solltest du besonders auf möglichst schnelle VPN‘s zurückgreifen. Denn umso langsamer ein VPN ist, desto weniger sind die Vorzüge des jeweiligen Dienstes dir nützlich. Die Bewertung hängt daher sehr von der Schnelligkeit ab. Das Unternehmen hat nachweislich eine Menge Geld und Zeit investiert, um eine bestmögliche Geschwindigkeit zu garantieren.

Surfshark hält diesen Kriterien zu einem Großteil stand. Denn egal, ob während der Inbetriebnahme des VPN Online-Games, Torrents, Netflix oder YouTube genutzt werden – die Geschwindigkeit weicht nur wenig von dem des herkömmlichen Internetnetzes ab. Gerade bei Games ist eine gute Reaktionsgeschwindigkeit vonnöten, weswegen Surfshark für PC-Spieler eine gute Alternative darstellt. Auch Downloads sind nicht von Geschwindigkeitseinbußen betroffen.

Bei Torrents erfolgt die Übertragung über einen P2P-Server, wodurch das Herunterladen noch schneller erfolgt. Im Vergleich zu anderen VPN-Diensten schneidet Surfshark in Sachen Geschwindigkeit sehr gut ab. Jedoch ist in dieser Hinsicht noch viel Spielraum nach oben. Vielen Nutzern ist der Dienst trotz allem zu langsam. Dies ist vermutlich sehr vom gewählten Server und den gewählten Extras abhängig.

surfshark multitop

Datenschutz und Protokolle

Die Internetübertragung der britischen Firma wird durch 2 verschiedene Protokolle gestützt: OpenVPN und IKEv2. Wobei Ersteres mit Anstand das sicherste Protokoll mit auf dem Markt ist. Das IKEv2-Protokoll schneidet nicht ganz so gut ab, lässt sicher aber hervorragend auf dem Handy nutzen.

Hacker haben bei surfshark sehr schlechte Karten, da die kryptographischen Verschlüsselungstechniken AES-256-CBC und AES-256-GCM genutzt werden. Die App-Version verwendet zusätzlich das neuartige Shadowsocks-Protokoll. Da das Unternehmen ihren Sitz auf den britischen Jungferninseln führt, werden von jeglichen Internetaktivitäten keine Protokolle gespeichert. Die Wahrung der Privatsphäre erfolgt nicht nur durch die bereits aufgeführten Funktionen, sondern auch mit dem sogenannten „Double Hop“. Diese Fähigkeit ermöglicht es surfshark, den Server blitzschnell zu wechseln.

surfshark sichere protokolle banner

Spezielle Optionen von Surfshark

green check logoTorrent

P2P als auch Torrenting sind über bestimmte P2P-Server auf Surfshark ausführbar. Dies stellt eine zusätzliche und verlässliche Sicherheitsgarantie dar. Ein weiterer Vorteil an dieser Sache ist, dass die Verbindung mit diesen Servern komplett automatisch erfolgt. Sie müssen also nicht extra aktiviert werden. Die Verknüpfung ist auch mit einem MultiHop-Server möglich.

green check logoNetflix

Netflix gerade für die amerikanischen und deutschen VPN-Server gut geeignet. Du solltest nur darauf achten, dass du Surfshark erst einschaltest, nachdem du dich bei Netflix angemeldet hast. Ansonsten ist es möglich, dass der Zugang zu Netflix blockiert.

green check logoRouter

Es gibt verschiedene alternative Wege, um mit Surfshark einen Kontakt herzustellen. Dazu zählt MultiHop. Mit diesem Programm ist es dir möglich, mit 2 verschiedenen VPN-Servern dich ins Internet einzuwählen. So erfolgt eine wesentlich stärkere Verschlüsselung und deine Privatsphäre im Netz ist perfekt geschützt. Mit der Aktivierung des Camouflage-Modus hast du einen zusätzlichen Schutz gegen Spionage. Der IP-Leck-Test durchsucht, ob vertrauliche Informationen über die IP-Adresse durchgesickert sind.

Es gibt zudem noch weitere Zusatzfunktionen für zusätzliche Sicherheit, die du dir kostenpflichtig dazu buchen kannst: Hackloch und Blindsearch. Ein integrierter W-LAN-Schutz sorgt zusätzlich dafür, dass deine Netzwerke bzw. Verbindungen vor Hackern sicher sind.

green check logoStreaming

In vielen Ländern ist das Aufrufen von bestimmten Streamingportalen nicht möglich, da es mit einer Geobarriere gesperrt ist. Für diese Fälle kommt No Border ins Spiel. Mit dieser Funktion ist es ein Leichtes, diese Einschränkungen zu umgehen.

green check logoPlattformkompatibilität

Der VPN-Anbieter ist mit einigen Geräten und Betribssystemen komptatibel. Dazu zählen Mozilla Firefox iOs, Android, Windows, Amazon Fire TV, MacOS und Linux. Aber auch DD-WRT-, Tomato- und AsusWRT-Router akzeptieren das AddOn.

Surfshark: Pro und Contra

Bei der VPN-Software merkt man recht schnell, dass die Vorteile eindeutig überwiegen. Dies fängt schon damit an, dass das Programm sehr einfach zu handhaben ist und der Preis in einem sehr niedrigen Niveau angesiedelt ist. Zudem sind durch komplexe Verschlüsselungsalgorithmen und den sehr nützlichen Zusatzfunktionen ein hohes Maß an Sicherheit und Anonymität gewährt. Auch der Kundenservice ist sehr transparent. Die Antwort erfolgt innerhalb weniger Sekunden. Die Problemlösung erfolgt dabei sehr effektiv, da die Mitarbeiter über ein ansprechendes Fachwissen verfügen.

Surfshark funktioniert auf BVI-Basis. Das heißt im Klartext, dass die Firma eine No-Logging-Richtlinie verfolgt und daher empfindliche Kundendaten nur in sehr geringem Maß speichern. Die gute Kompatibilität mit vielen Geräten begründet sich vor allem in der großen Bandbreite an verfügbaren Apps, die das Unternehmen anbietet. Dazu kommt natürlich, dass durch die Benutzung von surfshark bei den meisten Streaming-Anbieter ein uneingeschränkter Zugriff möglich ist.

Die wenigen Nachteile des VPN-Tools beschränken sich auf ein zu unkreatives Design, der fehlenden Schnelligkeit sowie einer beschränkten Anzahl an P2P-Servern.Zu den Standorten gehören Deutschland, Italien, Japan, Niederlande, USA sowie Großbritannien. Diese Server sind zudem von sehr langsamen Geschwindigkeiten betroffen. Daher ist Surfshark nicht unbedingt für Torrent-Fans geeignet. Außerdem wird es bei weit entfernten Surfern zu eventuellen, geringfügigen Verzögerungen kommen. Auch eine Installation einer Surfshark-App auf einem Router ist nicht ausführbar. Was noch hinzukommt ist, dass über die Gründer des VPN’s sehr wenig bekannt ist.

Surfshark jetzt kostenlos testen

Anmeldung und Installation

Zur Anmeldung sind eine E-Mail-Adresse, ein Passwort, eine Bankverbindung sowie einige weitere anonymisierte Daten erforderlich. Die Abfragung von Kundendaten ist jedoch auf ein Minimalmaß begrenzt. Protokolle werden nicht gespeichert. Wird die Zahlung mit Bitcoin durchgeführt, werden weitaus weniger Daten abgefragt. Die sehr übersichtlich aufgebaute Homepage hat Ähnlichkeiten mit der Website von NordVPN. Alle Informationen und eine Seite mit häufig gestellten Fragen (FAQ) sind schnell zu erreichen. Letzteres ist über einen Link in der Fußzeile zugänglich.

Unter dem Menüpunkt „Mein Konto“ finden sich Button für Software für spezielle Geräte, Status des aktuellen gebuchten Pakets, Passwortverwaltung und zur Abmeldung.

Die Installation erfolgt wie auch bei anderen Programmen. Auf dem Handy wird es als App über Google Play zum Download angeboten. Auf dem Rechner erfolgt der Download über die Firmen-Website. Damit hast du auch gleich die Möglichkeit, dich für ein Abonnement zu entscheiden. Kontoerstellung als auch Installation sind einfach zu handhaben.

Bei der Installation sollte darauf geachtet werden, dass die zum Betriebssystem bzw. App passende Setup-Datei heruntergeladen wird. Den Zugriff zum Installationsprogramm erhält man über dem Browser oder dem App Store.

Sobald du das passende Programm gefunden und ausgewählt hast, brauchst du nur noch einen Doppelklick auf die Datei auszuführen.

Nach dem die Installation ausgeführt wurde, hast du die Möglichkeit, dich zwischen einem virtuellen und physischen Server zu entscheiden. Diese virtuellen Server haben die Fähigkeit, landesfremde IP-Adressen nachzuahmen. Dabei ist die Anzahl der zur Auswahl stehenden Server ständig steigend. Wenn du MultiHop auswählst, stehen dir mehrere VPN-Server zur Verfügung. Bitte bedenke jedoch, dass MultiHop die Schnelligkeit der Verbindung etwas eingeschränkt.

Sobald du dich für einen bestimmten Server entschieden hast, erscheint auf der rechten Seite eine Bestätigung, dass die Verbindung erfolgreich hergestellt wurde.

Fazit

Surfshark VPN ist definitiv ein aufstrebendes und lohnenswertes VPN-Unternehmen auf dem Markt. Dies wird allein schon deutlich durch das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis sowie dem hohen Mehrwert, den das Programm bietet. Die Nachteile sind dabei definitiv vernachlässigbar.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.