Die 6 besten VPN für den Mac – Getestet und verglichen 2020

VPN Mac Logo

Wenn Du ein Mac-Nutzer bist, dann bist Du wahrscheinlich an eine qualitativ hochwertige Software gewöhnt, die dank der Firmenphilosophie von Apple problemlos und zuverlässig funktioniert. Wenn Du auf der Suche nach einem VPN bist, dann erwartest Du bestimmt ein Tool, welches einen ähnlichen Qualitäts-Standard aufweist. (VPN Vor/Nachteile

Es gibt natürlich viele VPN-Anbieter zur Auswahl. Aus diesem Grund haben wir die 6 Sieger eines Testes hier aufgelistet. Es gibt inzwischen auch VPN-Verbindungen für das System für Android oder IPhone, wir beschränken uns in diesem Artikel jedoch auf die besten VPNs für MacOS.

Die besten VPNs für Mac: 2020

№1 IPVanish

ipvanish logo

Die Mac App von IPVanish hat neben ein paar äußerst praktischen Funktionen auch ein elegantes Design.

Der Dienst bietet unter anderem einen Kill-Switch und eine automatische IP-Umschaltung. Das US-VPN ist unglaublich schnell. Durch die breite Abdeckung, kann schnell zwischen unterschiedlichen Servern ausgewählt werden. IPVanish erlaubt 5 Verbindungen zu unterschiedlichen Geräten. Die Kosten für einen Monat betragen ungefähr 10 Dollar / Monat (die Kosten variieren je nach Laufzeit).

Die Software ist mit den folgenden Betriebssystemen kompatibel: Windows, MacOS, Android und Apple iOS.

Privatsphäre mit IPVanish schützen>

№2 CyberGhost

Laut CyberGhost wurde diese Software speziell für den Mac entwickelt, um das beste VPN-Erlebnis auf dem Mac PC erzielen zu können. Durch die weltweite Abdeckung, kann schnell zwischen Servern gewechselt werden.

Mit CyberGhost kann auf 3.500 Server in rund 60 Ländern weltweit zugegriffen werden, so sind die Chancen hoch, dass die Auswahl auf einen Server fällt, der eine hohe Geschwindigkeit garantieren kann. Ohne Protokolle, mit Kill Switch und hervorragender Verschlüsselung, kannst Du Dich im WWW anonym bewegen.

Solltest Du Dich für diesen Dienst entscheiden, dann musst Du eine bestimmte Laufzeit auswählen. Danach richten sich dann auch die Kosten – ein Monat kostet knapp 13 Euro.

CyberGhost VPN kostenlos testen

№3 ExpressVPNexpressvpn

Der beste VPN für Mac – alle Tests haben gezeigt, dass ExpressVPN einer der besten VPNs für Mac ist. Dabei überzeugte insbesondere die hervorragende Geschwindigkeit, der exzellente 24-Stunden-Kundendienst und die Kompatibilität mit allen Geräten.

Die 256-Bit-Verschlüsselung über OpenVPN UDP mit Kill Switch und Split Tunneling ist ebenfalls ein Merkmal, dass zur Entscheidungsfindung für dieses VPN einen großen Teil beitragen könnte. Denn dadurch wird garantiert, dass alle Aktivitäten im Hintergrund ablaufen – auf diese Weise bleibst Du im Web auf jeden Fall anonym und unerkannt.

Jetzt ExpressVPN kostenlos testen >

№4 VeePN

Top VPN VeePN

Dieser Service ist noch nicht lange im großen Markt der VPN Anbieter anzutreffen. Er hat es allerdings geschafft, sich in diesem Haifischbecken zu behaupten.

Mit 2500 Servern an 50 Standorten deckt VeePN viele Orte und Anforderungen ab. Die Verbindung bedient sich hierbei einer 256-Bit-Verschlüsselung. Die Preise starten bei ungefähr 1,99 Dollar / Monat (2-Jahres-Abonnement). Für jedes Betriebssystem und für jedes Gerät stehen außerdem Apps zur Verfügung, die sehr benutzerfreundlich und intuitiv sind. Der Serverwechsel ist sehr einfach zu realisieren.

Jetzt Daten schützen mit VeePN

№5 Surfshark VPN surfshark vpn

Surfshark VPN ist ausgezeichnet für Netflix und HBO, da diese Verbindung die Möglichkeit bietet, alle amerikanischen und 16 andere Netflix-Bibliotheken zu entsperren. Surfshark kann 30 Tage lang kostenlos getestet werden und hat einen 24/7-Chat Support, an den man sich mit allen Fragen wenden kann.

Es ist nicht nur eines der preisgünstigsten VPNs überhaupt, sondern dieser Service ermöglicht es außerdem, die Grenzen zu den meisten Ländern auf der Welt zu überwinden, denn mit ungefähr 1040 VPN-Server in 61 Ländern deckt Surfshark eine große Fläche ab. Surfshark arbeitet mit einer AES-256-BitVerschlüsselung.

Ein weiteres Highlight: dieser Dienst verfügt über eine unbegrenzte Geräteanmeldung. Die Kosten belaufen sich auf nur ungefähr 1,99 Dollar/Monat.

Surfshark jetzt kostenlos testen >

№6 NordVPN

NordVPN ist ein sehr vertrauenswürdiges Unternehmen, das seine Dienste zu einem vernünftigen Preis anbietet. Je länger die Laufzeit, umso billiger wird der Tarif. Diese VPN-Verbindung wird als eine der sichersten angesehen. Sie verfügt nicht nur über eine No-Log-Richtlinie, sondern bietet auch eine automatische Doppelverschlüsselung.

In Bezug auf Leistung ist NordVPN vielleicht nicht so schnell wie andere VPNs, der Dienst ist aber sehr zuverlässig. Mit zahlreichen internationalen Server-Standorten bietet NordVPN einen stabilen Service für ununterbrochenes Torrenting und / oder Streamen an.

NordVPN erlaubt bis zu 5 gleichzeitige Verbindungen mit einer Lizenz. Weiterer Vorteil: Großartige Sicherheitsfunktionen und doppelte Verschlüsselung. Das 2-Jahres-Abonnement ist eine der preisgünstigsten Tarife (ca. 3,33 USD / Monat). Außerdem gibt es eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie. Während dieser Zeit kannst Du NordVPN auf Herz und Nieren gratis testen.

NordVPN jetzt kostenlos testen

VPN einrichten Mac (Anleitung)

Wer einen Apple Macintosh Computer nutzt, kann bei der Einrichtung des VPN auf zwei verschiedene Möglichkeiten zurückgreifen.

Zahlreiche gute VPN-Anbieter stellen ihre Client-Software auch in MacOS-kompatiblen Versionen zur Verfügung. In diesem Fall musst du lediglich die Software herunterladen, installieren und mit deinem Benutzernamen und Passwort konfigurieren. Meist kann man sich für ein bevorzugtes VPN-Protokoll entscheiden und auch den gewünschten Serverstandort auswählen. Danach genügt ein Klick, um sich zu verbinden.

Öffne dazu die Netzwerkeinstellungen und klicke in der Seitenleiste auf das  Plus-Symbol für eine neue Verbindung. Hier wählst du als Anschluss-Typ VPN aus. Nun kannst du den VPN-Typ, also das Protokoll, eingeben und anschließend die Serveradresse, den Nutzernamen und dein Passwort. Mit einer Client-Software hast du es allerdings bequemer, denn du kannst sie so einstellen, dass sie dir automatisch den bestmöglichen Serverstandort auswählt – so musst du nicht jede Verbindung manuell einrichten.

VPN kostenlos Mac, funktioniert wirklich gut?

Wenn man der Werbung glauben darf, gibt es nicht wenige Angebote von VPN-Diensten auch für MacOS, die kostenlos sind. Aber taugt das etwas? Oft gibt es bei kostenlosen VPN-Angeboten oder Testversionen Einschränkungen im Datenvolumen oder der Geschwindigkeit. Das verleidet den Spaß, wenn der VPN für Streaming genutzt werden soll. Die zur Verfügung stehenden Serverstandorte sind ebenfalls limitiert, und nicht selten wird immer wieder nervige Werbung eingeblendet. Schlimmstenfalls – auch das ist denkbar – werden die Daten gar nicht anonymisiert, sondern du wirst durch die angebliche VPN-Verbindung ausspioniert. Außerdem können kostenlose Dienste keine Netflix-Inhalte im Ausland zuverlässig entsperren.

Warum VPNs für Mac-Nutzer sinnvoll sind?

Braucht man als Mac-Nutzer überhaupt ein VPN? Immerhin gilt das Betriebssystem von Apple als sehr sicher, und das vollkommen zu Recht. Dennoch bietet ein VPN-Dienst auch auf einem Mac eine ganze Reihe Vorteile. Dazu gehört die Sicherheit der eigenen Daten online. Denn die sind zwar auf dem Mac gut gesichert, mit der Verbindung zum Internet tun sich dann jedoch dieselben Schwachstellen auf wie bei einem Windows-PC. Schadsoftware, die von einer Website ausgeht, oder Hacker, die sich über ein öffentliches WLAN Zutritt verschaffen, können auch ein MacBook angreifen.

Daneben bietet ein VPN zusätzliche Freiheiten, die man ohne Virtuelles Privates Netzwerk nicht nutzen kann, etwa den grenzenlosen Zugriff auf Inhalte weltweit. Ganz gleich, ob es um den Zugang zur Mediathek deutscher Fernsehsender aus dem Urlaubsland geht, um das Streamen neuer Serien oder Filme schon vor dem Start in Deutschland, oder um das Umgehen von Zensur und Internetsperre, ein VPN erlaubt das Umgehen von Länder- und IP-Sperren. Die eigene IP ist dank der Verbindung über den VPN-Server sicher verborgen und kann von unbefugten Dritten nicht eingesehen werden. Das macht auch sensible Login-Daten wesentlich sicherer, vor allem, wenn man viel auf Reisen ist und öffentliche Netzwerke in Hotels, Restaurants und Flughäfen verwendet.

Kann auch interessant sein: VPN für Windows

Mac VPN – Sicherheitmac privacy

Apples MacOS galt über viele Jahre als ausgesprochen sicher – in Vergleichen mit anderen Betriebssystemen erwies sich Mac als deutlich weniger virenanfällig. Die überwiegende Mehrheit der Viren und Schadsoftware, die online kursiert, zielt auf Windows-Systeme ab. Das machte über lange Zeit auch Sinn, denn die zugegebenermaßen kostspieligen Geräte von Apple waren gegenüber den Windows-PCs in der Minderheit. Doch MacOS holt auf. Im Juli 2020 konnte Apple einen Marktanteil von fast 18% beanspruchen.

Diese Popularität hat ihren Preis – die Entwickler von Schadsoftware wenden den Produkten mit dem Apfel deutlich mehr Aufmerksamkeit zu. Und auch in den Nutzercommunities kommt es immer wieder vor, dass Schwachstellen im System bekanntgegeben werden, von denen der Hersteller nichts weiß – samt und sonders potenzielle Einfallstore, über die die Sicherheit der eigenen Daten kompromittiert werden kann. Das Problem bleibt bestehen, bis der Hersteller ein Patch entwickelt, mit dem die Sicherheitslücke geschlossen werden kann. Zusätzlichen Schutz gegen derartige sogenannte Zero-Day-Sicherheitslücken gewährt ein VPN. Denn das Virtuelle Private Netzwerk schirmt die eigene Identität und damit auch die eigenen Daten wirksam gegenüber potenziellen Eindringlingen ab, verbirgt die IP-Adresse hinter der des VPN-Servers und bietet Zugang zum Internet über einen sicheren Tunnel.

VPN Tool Mac: Fazit

Für den Schutz Deines Macs gibt es viele gute Dienste. Du kannst Dir bereits für einen überschaubaren Betrag im Monat einen VPN Client einrichten. Die Installation ist sehr einfach: mit einer ausführlichen Anleitung und den entsprechenden Anpassungen in den Einstellungen, ist dies problemlos durchzuführen.

Dadurch ist es für fast jeden User möglich, für seinen Mac den größtmöglichen Schutz zu erreichen. Ein besonderes Goodie kommt hinzu: vom Standort Deutschland aus, hast Du Zugang auf die meisten Streaming-Dienste im Ausland.

Bemerkungen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    VPN Auswahl