Ukraine-Russland-Krieg – Bekämpfe Fehlinformationen mit einem VPN

ukraine-russia war picture

Die Ukraine und Russland befinden sich im Krieg, und die ganze Welt weiß es. Aber was genau passiert am Kriegsschauplatz? Dies ist eine äußerst wichtige Frage, da es schwierig ist, sich ein tatsächliches Bild zu machen.

Wir müssen dem glauben, was uns in den Medien präsentiert wird. Wann immer es zu einem Krieg kommt, sind militärische Kräfte involviert, und ihre Errungenschaften / Misserfolge werden für die Zivilisten der Kriegsländer und den Rest der Welt inszeniert.

Die Geschichte hat gezeigt, dass Fehlinformationen mehr Schaden angerichtet haben als der eigentliche Krieg. Sie schaffen nicht nur Chaos, sondern auch einen Scheinerfolg. Aus diesem Grund ist es unabdingbar, informiert zu bleiben und die Wahrheit zu kennen.

Aber ist es einfach?

Natürlich nicht, denn:

  • Viele Informationen werden manipuliert
  • Länderbeschränkungen für Online-Nachrichten-Websites / -Plattformen werden auferlegt
  • Whistleblower sind gezwungen zu schweigen

Stop der russischen Angriffe

Was russische Politiker tun, wird den Bürgern des Landes nicht mitgeteilt, und wie ukrainische Zivilisten die Moral hochhalten und sich der russischen Armee entgegenstellen, wird der Welt nicht präsentiert. Die Wahrheit bleibt allen verborgen.

Russlands Angriffe sind viel mehr als das, was in den Medien verbreitet wird. Die russische Armee hat in der Tat viele Städte in der Ukraine zerstört. Der Schaden betraf jedoch nur die Infrastruktur.

Die Moral und die Hoffnungen der ukrainischen Bürger sind nach wie vor hoch. Sie halten noch immer voller Stolz die Flagge der Ukraine hoch und sind nicht bereit, vor dem russischen Militär in die Knie zu gehen.

Trotz des schweren Beschusses und Putins Behauptungen, er habe die Stadt erobert, ist Kharkiw nicht bereit, sich zu ergeben. Die Menschen leisten höchsten Widerstand gegen die Angriffe der russischen Armee. Die russischen Medien versuchen das Gegenteil zu beweisen und prahlen mit einem nicht vorhandenen Erfolg.

Der Herausgeber von „Censor.Net“, Yuri Butusov, berichtete, dass Kharkiw immer noch unter der Kontrolle ukrainischer Verteidiger, der Streitkräfte der Ukraine und der Nationalgarde stehe. Sie alle kämpfen mit dem Feind.

Russische Medien veröffentlichen Bilder von Gebäuderuinen, dem bewaffneten Konvoi, der sich in die Städte der Ukraine bewegt, und Fallschirmjägern, die in die Hauptstadt der Ukraine marschieren.

Butosov bestätigte jedoch, dass viele russische Angriffsgruppen getötet und in Gewahrsam genommen wurden, als sie versuchten, in Kharkiw einzudringen. Er erklärte zudem, dass die Verteidigung von Kharkiw auch während der schweren Luftangriffe nicht nachlässt.

Russland behauptet, in dieser Angelegenheit im Recht zu sein. Wenn dem so ist, warum sind die Fitch-Ratings von BBB auf B gefallen?

Der Rest der Welt unterstützt die russische Invasion in der Ukraine nicht. Dies alles wird wahrscheinlich enorme negative Auswirkungen auf die finanzielle Stabilität Russlands haben, die öffentlichen Mittel Russlands schwächen, die finanzielle Flexibilität einschränken, das BIP-Wachstum verlangsamen und einen großen Anstieg der innen- und außenpolitischen Risiken verursachen.

Das ist nicht das Ende der Misere. Vielmehr ist es der Anfang, da der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag angeordnet hat, eine gründliche Untersuchung der Kriegsverbrechen der russischen Armee in der Ukraine durchzuführen

Russische Truppen setzten den Beschuss von Wohngebieten fort. Infolge des Beschusses kamen in der Stadt Lz Yum sechs Erwachsene und zwei Kinder ums Leben. Dabei handelt es sich um eine klare Verletzung der Menschenrechte.

Was müssen wir sonst noch wegen der russischen Angriffe erwarten?

Keine Lügen mehr

Es gibt Drohungen, aber Russland wird es schwer haben, einen tatsächlichen Erfolg zu erlangen. Die Informationen werden stark manipuliert, und das geschieht nicht zum ersten Mal.

Wann immer es einen Krieg gibt, finden Kämpfe an mehreren Fronten statt. Am bedeutendsten ist natürlich das Schlachtfeld. Abgesehen davon versuchen die Gegenspieler, sich auch an der Medienfront zu besiegen. Dieser Kampf findet durch die Verbreitung falscher Erfolgsmeldungen statt, damit ihre Gegner demotiviert werden, die Last zu groß und eine gefälschte Propaganda gefördert wird. Das ist es, was hier wieder einmal passiert.

Viele offizielle Nachrichten-Webseiten sind für Russen und Ukrainer nicht zugänglich, da Länderbeschränkungen auferlegt werden und jede Nachricht / jeder Bericht eingehend geprüft wird.

In diesem Fall scheint es sehr hart zu sein, die Wahrheit zu erfahren, doch es in Kriegszeiten unerlässlich.

Gibt es eine Möglichkeit, die Realität zu erfahren?

Ja, die gibt es, und sie heißt VPN.

VPN – Erhalte ausschließlich genaue, echte und legitime Informationen

Ein VPN oder Virtual Private Network ist die Technologie, die sich in Kriegszeiten und auf die eine oder andere Weise als äußerst nützlich erweisen kann. Dieses Tool stellt eine absolut sichere Verbindung über die herkömmliche Internetverbindung her, indem es einen stark verschlüsselten Tunnel verwendet.

Der gesamte eingehende Internetverkehr muss diesen Tunnel passieren, bevor er den Endbenutzer erreicht. Während der Datenverkehr diesen verschlüsselten Tunnel durchläuft, werden bestimmte Änderungen vorgenommen. Beispielsweise wird die tatsächliche IP-Adresse des Endbenutzers verschleiert und stattdessen eine IP-Adresse des VPN-Servers dem Endbenutzer zugeordnet. Auf diese Weise bleibt die Online-Identität des Internetnutzers verborgen.

Die VPN-Nutzung bringt den Benutzern viele Vorteile. Einige davon sind schnell erklärt:

  • Bei einem hochwertigen VPN wird der Internetverkehr mit einer militär tauglichen Verschlüsselung versehen.
  • Mit dieser Verschlüsselung ist es für böswillige Online-Angreifer sehr schwierig, den Endbenutzern Schaden zuzufügen.
  • Da dem Endbenutzer eine neue IP-Adresse zugeteilt wird, ist das Entsperren von länder beschränkten Inhalten/Informationen möglich.
  • Mit einem VPN kann man im Internet surfen, in sozialen Medien posten und verschiedene andere Aktivitäten ausführen, ohne befürchten zu müssen, überwacht und verfolgt zu werden, da die Online-Aktivitäten verborgen bleiben.
  • Ein VPN macht öffentliche WLAN-Netze sicher genug für die Nutzung.
  • Mit Funktionen wie Kill-Switch, IP-Leak-, DNS-Leak- und WebRTC-Leakschutz ist es einfacher als je zuvor, Informationen zu schützen.

Wie kann ein VPN im Russland-Ukraine-Krieg helfen?

Ein VPN ist eine alltägliche Technologie, die jedes Mal verwendet werden sollte, wenn man eine Internetverbindung aufbaut. Die Menschen in Russland und der Ukraine können enorm davon profitieren, da sie damit die von den Regierungen auferlegten geografischen Beschränkungen aufheben, auf die tatsächlichen / unveränderten Informationen zugreifen und mit wahren Details auf dem Laufenden bleiben können.

Verwendet man ein VPN, bleiben der tatsächliche Standort, die IP-Adresse, Online-Aktivitäten und alles andere verborgen. Bei einem VPN mit einem breiten Servernetzwerk haben Endbenutzer mehrere Möglichkeiten. Russische oder ukrainische Staatsbürger können sich mit einem britischen Server verbinden und damit so tun, als würden sie sich virtuell irgendwo in Großbritannien befinden. Auf diese Weise ist es weniger stressig und du kannst auf eingeschränkte Nachrichten- / Artikelseiten zugreifen.

Wie benutzt man ein VPN?

Die Verwendung eines VPNs ist eine einfache Angelegenheit und erfordert nicht viel Aufwand. Du benötigst dazu lediglich ein datengesteuertes Gerät, eine aktive Internetverbindung und ein VPN-Abonnement. Die meisten VPN-Anbieter bieten mobile Apps an. Du kannst die App des entsprechenden VPN-Anbieters herunterladen und den Einrichtungsvorgang abschließen.

Sobald die Einrichtung abgeschlossen ist, musst du dich mit dem Server des entsprechenden Standorts verbinden und du erhältst eine neue IP-Adresse.

Damit kannst du dann sofort gesicherte und verschlüsselte Online-Aktivitäten genießen.

Ist es ratsam, in Kriegszeiten ein kostenloses VPN zu verwenden?

Natürlich gibt es auch kostenlose VPNs. Aber sie verdienen nicht deine Aufmerksamkeit und den Aufwand, da sie von wenig Nutzen sind. Tatsächlich kann deren Verwendung alles nur noch schlimmer machen. Kostenlose VPNs sind dafür bekannt, dass sie eine schlechte Verschlüsselung, eine Tendenz zur Benutzerdatenprotokollierung, undichte IP-Details und eine begrenzte Anzahl von Servern aufweisen.

Bei soviel Inkompetenz ist es nicht ratsam, auf kriegsbezogene sensible Informationen zuzugreifen, da dich die Regierungsbehörden im Auge behalten werden. Journalisten und Whistleblower dürfen niemals daran denken, ein kostenloses VPN zu verwenden.

Falls dir die Investition in ein kostenpflichtiges VPNs zu hoch erscheint, empfehlen wir dir, dich für die kostenfreie Testversion einiger renommierter VPN-Dienste zu entscheiden. Die kostenlose Testdauer beginnt üblicherweise bei 7 Tagen und dauert maximal 30 Tage.

VPN-Diensteanbieter, die Geld-zurück-Garantien anbieten, sind rentabler, da sie die Sicherheit deiner Investition gewährleisten.

Top 3 VPNs für den Zugriff auf geografisch eingeschränkte Informationen

Das Aufheben starker geografischer Beschränkungen erfordert viel, und ein VPN sollte sehr funktionsreich und leistungsorientiert sein, um dies zu bewirken. Dies kann nicht mit gewöhnlichen Optionen erreicht werden. Nur vertrauenswürdige und die branchenweit besten Anbieter können dies schaffen.

Hier sind die 3 besten Entscheidungen:

Nr. 1 – ExpressVPN – in jeder Hinsicht das Beste

expressvpn logo clear

Mit mehr als 3.000 Servern in 90 Ländern, dedizierten dynamischen IP-Adressen und einer geprüften No-Log-Richtlinie ist ExpressVPN sicherlich eine gute Wahl, um den Zugriff auf eingeschränkte Webseiten zu ermöglichen. Der VPN-Dienst hat seinen Sitz auf den Britischen Jungferninseln und ist sehr benutzerfreundlich. Seine einfache Benutzeroberfläche macht es für jedermann zugänglich.

Da das VPN mit militärischer Verschlüsselung ausgestattet ist, vor IP- und DNS-Lecks schützt und keine Geschwindigkeits-/Bandbreitenbegrenzung hat, werden seine Benutzer eine angenehme Erfahrung damit haben. Um sicherzustellen, dass Regierungsbehörden deine Online-Aktivitäten nicht abfangen können, hält sich ExpressVPN an eine strikte No-Log-Richtlinie und wird zudem von Dritten unabhängig geprüft.

Als ob dies nicht genug wäre, gibt es noch einen eingebauten Notausschalter und Werbeblocker. Auf diese Weise besteht beim Zugriff auf blockierte Informationen keine Gefahr von Schäden oder Angriffen. Apropos Entblockungsfähigkeiten: Man kann auf eingeschränkte Webseiten, Videos, Artikel, Nachrichten-Webseiten, Streaming-Plattformen, Social-Media-Plattformen und sogar Regierungsressourcen zugreifen. Während du dies alles tust, bleibt keine einzige Spur deiner Bewegungen zurück, was eine großartige Sache ist.

Dieses VPN ist so überzeugend darin, Länderbeschränkungen aufzuheben, dass es auch in China funktioniert. Es kann selbst die Einschränkungen der großen Firewall Chinas durchbrechen. Während unserer Tests haben wir zudem herausgefunden, dass es auch in Russland großartig funktioniert. Russische Bürger können dieses VPN also verwenden, um auf blockierte Websites zuzugreifen.

Das einzig lästige sind die hohen monatlichen Kosten. Im Vergleich zu anderen Optionen ist es ein bisschen teurer. Die Kosten sind jedoch völlig gerechtfertigt, wenn wir das Angebot und die Leistung vergleichen. Wir empfehlen dir, mit der kostenlosen Testversion einzusteigen, die Funktionen zu bewerten und dann mit den langfristigen Abonnements zu beginnen, um Geld zu sparen.

Schlüsseldaten

  • Kostenlose Testversion – 30 Tage
  • Gleichzeitige Verbindungen – 5
  • Serverstandorte – 160
  • Server – über 3.000

Vorteile

  • Alle möglichen Sicherheitsfunktionen und neuesten Sicherheitsprotokolle werden angeboten
  • Die Server verfügen über einen RAM-Disk-Speicher, ohne auch nur eine einzige Information zu speichern
  • Es werden Audits durch Dritte durchgeführt
  • Die Server sind für ihre rasante Geschwindigkeit bekannt
  • Die Zahlung per Bitcoin unterstützt die Anonymität der Benutzer noch mehr

Nachteile

  • Streaming-optimierte Server haben manchmal eine schlechtere Leistung
  • Wir hatten etwas Probleme beim Einrichten auf einem Router

ExpressVPN Website

Nr. 2 – NordVPN – Meister der Sicherheit

NordVPN blue logo

Ehrlich gesagt ist es schwer, mit den ExpressVPN-Standards mitzuhalten. NordVPN hat es jedoch mit seiner robusten Sicherheit, verbesserten Verschlüsselung und anständiger Geschwindigkeit geschafft. NordVPN bietet neben der Standardverschlüsselung Funktionen wie Double VPN und Onion Over VPN an. Aufgrund dieser beiden ist es für jeden schwierig herauszufinden, was du im Internet tust oder suchst.

PricewaterhouseCoopers, ein bekannter Name in der Branche, führt Audits der No-Log-Richtlinie dieses VPN-Anbieters durch.

Es gibt dedizierte IP-Adressen und Schnellverbindungs Tools für eine bessere Leistung. Der Einstieg in NordVPN ist nicht schwierig, da detaillierte Tutorials zum Einrichten der Werkzeuge und zum Zugriff auf geografisch eingeschränkte Verbindungen existieren.

Da der VPN-Dienst seinen Sitz in Panama hat, musst du dir keine Sorgen um die Datenprotokollierung machen. Der RAM-Disk-Server eliminiert die Risiken der Datenprotokollierung noch mehr. Vor Kurzem hat dieses VPN sein 10-jähriges Bestehen auf dem Markt zelebriert. Das ist ein Zeichen seiner Vertrauenswürdigkeit.

Während man sich in einem unsicheren digitalen Raum befindet, ist die Verwendung von NordVPN eine hervorragende Möglichkeit, da es über eine Doppel-VPN-Funktion verfügt, die die Verbindungen zweimal verschlüsselt und die Details besser verbirgt.

Es gibt eine spezielle Funktion, den Dark Web Monitor, der Sicherheitslücken in Bezug auf persönliche Daten in Schach hält. Diese Funktion informiert dich sofort, wenn deine E-Mail-Adresse im Darknet landet. Aber nur iOS-, Android- und MacOS-Benutzer sind mit damit ausgestattet.

Schlüsseldaten

  • Kostenlose Testversion – 30 Tage
  • Gleichzeitige Verbindungen – 6
  • Serverstandorte – 80+
  • Server – 5.200+

Vorteile

  • Eine große Auswahl an Spezial Servern, darunter dedizierte IP-Server, doppelte VPN-Server, P2P-Server und verschleierte Server
  • Mit der Split-Tunneling-Funktion ist es einfach, VPNs für bestimmte Apps zu aktivieren/deaktivieren
  • Robuster Bedrohungsschutz, der Risiken wie Online-Werbung, Viren, Malware und Tracker in Schach halten kann

Nachteile

  • Der mobilen App mangelt es an Glaubwürdigkeit
  • Der Kundensupport könnte besser sein

NordVPN Website

Nr. 3 – Surfshark – ein kostengünstiges VPN

Surfshark VPN Logo

Surfshark ist eine der besten Entscheidungen für deinen Geldbeutel. Dieses VPN geht trotz der erschwinglichen Kosten keine Kompromisse bei Qualität, Serverabdeckung, Sicherheit und Verschlüsselung ein. Mit einem Abonnement kannst du unbegrenzt viele Geräte gleichzeitig verwenden, was zweifellos eine Menge ist.

Es gibt eine dedizierte App / Nutzerlösung für Betriebssysteme wie Windows, Android, iOS, MacOS und Linux. Zudem hat es einfach zu installierende Browser Erweiterungen für Chrome und Firefox. Der Kundensupport kümmert sich um die Unterstützung, die Bedenken der Endbenutzer und bietet sofortigen Zugriff.

Die Server sind nicht so flott wie bei ExpressVPN, aber ihre Geschwindigkeiten können sich sehen lassen und bieten eine schnelle Verbindung. Auch entfernte Server funktionieren hervorragend.

Sicherheit ist in diesem Fall eine Stärke, da es eine AES 256-Bit-Verschlüsselung zusammen mit modernen Sicherheitsprotokollen wie OpenVPN und WireGuard gibt.

Abgesehen davon genießt du mit diesem VPN auch eine IKEv2-Unterstützung und Shadowsocks, um eine VPN-Blockierung zu umgehen. Es ist zudem eine Kill-Switch-Funktion vorhanden, welche jedoch erheblich verbessert werden muss. Während du die Registerkarte MultiHop verwendest, wird der Datenverkehr durch zwei Server geleitet, um sicherzustellen, dass keine IP-Lecks auftreten. Für Multi-Hop stehen derzeit 14 Routen zur Verfügung.

Schlüsseldaten

  • Kostenlose Testversion – 30 Tage
  • Gleichzeitige Verbindungen – unbegrenzt
  • Serverstandorte – 65
  • Server – über 3.200

Vorteile

  • Tarnmodus für zusätzliche Privatsphäre und Geheimhaltung
  • Mehrere Hops zwischen Servern sind erlaubt
  • Der NoBorders-Modus hilft dir, auch in eingeschränkten Bereichen sicheren Zugriff zu erhalten
  • Die Zuständigkeit liegt außerhalb der 14-, 9- und 5-Augen-Allianzen
  • Reibungsloses Streaming- und Torrenting-Erlebnis
  • Mit der Whitelist-Funktion kann man entscheiden, welche App verschlüsselt werden soll und welche nicht
  • Verwendet AES-256-GCM, RSA-2048, Perfect Forward Secrecy-Verschlüsselung

Nachteile

  • Kill Switch hat ein paar Schlupflöcher
  • Geschwindigkeits Probleme mit dem OpenVPN-Protokoll

Surfshark Website

Kannst du einen Proxy oder Tor in Kriegsgebieten verwenden?

Da sowohl Proxy als auch Tor verwendet werden, um die Online-Identität zu verschleiern und sie oft als zuverlässige Gegenstücke zu VPN gelten, ist es naheliegend zu glauben, dass sie von Menschen in und um Kriegsgebiete verwendet werden können, um auf eingeschränkte Inhalte zuzugreifen. Nun, wir können dies nicht empfehlen, da diese beiden Tools die Identität des Endbenutzers während des Prozesses nicht geheim halten. Zwar wirst du durch diese Werkzeuge geografisch eingeschränkte Inhalte erfolgreich entsperren können, aber es wird keine starke Verschlüsselung vorhanden sein, deine IP-Adresse wird nicht so stark geschützt und es gibt keine Internetintegrität.

Mit Proxys hast du zudem keinen Schutz vor Malware und Viren. Es gibt viele Probleme mit dem Tor-Browser, da er träge, an mehreren Orten nicht verfügbar und es schwer ist, ihn zu verwenden.

Unter Berücksichtigung all dieser Fakten sind VPNs die geeignetsten und praktikabelsten Optionen, um auf länder beschränkte Inhalte zuzugreifen.

Fazit

Ein Krieg ist keine leichte Angelegenheit, da viel auf dem Spiel steht. Die Verbreitung falscher oder unbestätigter Informationen verschlimmert die Situation und schürt die Angst der Öffentlichkeit. Da die Informationsverbreitung einfacher denn je ist, können gefälschte Angaben unvorstellbaren Schaden anrichten.

Mit einem VPN kann sich die Wahrheit durchsetzen, da Journalisten über aktuelle Situationen schreiben können, ohne befürchten zu müssen, verfolgt / beobachtet zu werden, die Öffentlichkeit länder beschränkte Inhalte aufrufen kann und auf ungefilterte Informationen zugegriffen werden kann. Stell jedoch sicher, dass du kein kostenloses VPN verwendest, da es nichts taugt. Verwende diese Technologie nur aus vertrauenswürdigen Quellen, um eine hervorragende Leistung zu genießen.

Weitere Artikel:

Bemerkungen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.