Windows 10: VPN-Verbindung einrichten – Anleitung [2020]

VPN für Windows einrichten BannerUm auf einem Computer mit Microsoft Windows 10 einen VPN-Dienst zu nutzen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Dazu gehört auch, mit den Windows-Bordmitteln eine VPN-Verbindung herzustellen. In den Einstellungen des Betriebssystems vorgesehen, dass du das Windows VPN einrichten kannst, du musst allerdings dazu deine Login-Daten für das VPN-Netzwerk bereithalten und die Verbindung korrekt konfigurieren.

Das ist vor allem dann wichtig, wenn du nicht den VPN-Client eines Anbieters nutzt, sondern den Zugang etwa zum Unternehmensnetzwerk deiner Firma einrichten willst. Ein VPN einrichten auf Windows 10 ist gar nicht so schwierig mit unserer detaillierten Anleitung.

✍ VPN-Verbindung einrichten Windows 10: Die Schritt-für-Schritt Anleitung

Um direkt in Windows VPN zu nutzen, musst du in den Netzwerkeinstellungen im PC zunächst kostenlos VPN Windows einrichten und konfigurieren. Und so gehst du vor:

  1. Öffne die Suchfunktion mit einem Klick auf die Windows-Taste + S und gib „VPN“ ein.
  2. Die Suchergebnisse werden dir nach Kategorien präsentiert. Klicke auf den Reiter „Einstellungen“ und wählte die Option „VPN-Verbindung hinzufügen“.
  3. Nun öffnet sich ein neues Fenster, in dem du das Menü für die neue VPN-Verbindung auswählen kannst.
  4. In der Eingabemaske wählst du bei „VPN-Anbieter“ den Eintrag „Windows (integriert)“ aus.
  5. Unter „Verbindungsname“ kannst du dir einen Namen für die Verbindung überlegen.
  6. Das nächste Feld, „Servername oder IP-Adresse“, ist für die Verbindungsdaten des Netzwerks oder des VPN-Anbieters gedacht, denn eigene Windows VPN Server gibt es nicht.
  7. Unter „VPN-Typ“ wählst du das gewünschte VPN-Protokoll aus, du kannst zum Beispiel Open VPN Windows nutzen – oder du entscheidest dich für die Option der automatischen Auswahl.
  8. In einem letzten Schritt kannst du nun deine Login-Daten, also deinen Benutzernamen und dein Passwort, eingeben – nun nur noch speichern und fertig! Deine VPN-Verbindung ist nun nach einem Klick auf das Symbol für die Verbindungen in der Taskleiste oben sichtbar.

Kann auch interessant sein: VPN für Android

💥 Einfachste Methode: Mit Software von VPN-Anbieter für Windows sich online schützen

Nicht in jedem Fall ist es sinnvoll und zweckmäßig, deinen VPN in dein Betriebssystem zu integrieren, egal ob du Windows oder Mac nutzt. Die meisten kostenpflichtige VPN-Anbieter stellen eigene Client Software zur Verfügung, die dein VPN viel komfortabler macht und zahlreiche Optionen mitbringt. Die Software erlaubt dir die Auswahl des VPN-Servers und der Protokolle, oder die Zuweisung von Anwendungen, die immer bzw. nie über VPN ausgeführt werden sollen. Ein Notausschalter, Kill Switch genannt, sorgt dafür, dass bei einem Abbruch der VPN-Verbindung sofort die Datenübertragung abgebrochen wird, um DNS-Leaks zu verhindern.

Auch Browser-Erweiterungen sind verfügbar, mit denen du sicher surfen kannst, während alle anderen Programme ohne VPN laufen. Du kannst deinen Schutz und die Anonymisierung deiner Daten mit solchen VPN-Clients ganz nach deinen Wünschen gestalten, so umfassend, wie du es möchtest.

💯 Bestes VPN für Windows: CyberGhost

CyberGhost ist ein rumänischer VPN-Anbieter, den Nutzer wegen der einfachen Handhabung in Verbindung mit starker Leistung schätzen. CyberGhost verfügt über ungefähr 6.000 VPN-Server, die in 90 Ländern weltweit aufgestellt sind. Nach einer unkomplizierten Installation der Software ist der Verbindungsaufbau mit einem Klick möglich.

Bei CyberGhost genießt du Schutz vor DNS-Leaks, Logfiles mit Nutzerdaten werden nicht angelegt, und du kannst besondere Server eigens für das Streaming nutzen. Der VPN ist mit zahlreichen Betriebssystemen kompatibel und läuft nicht nur auf Windows 10, sondern ist auch mit Linux und macOS kompatibel. Für Android und iOS gibt es Apps, und für Browser wie Chrome oder Firefox eigene Erweiterungen. Auch auf Routern läuft der VPN – so musst du mit einem Fritzbox VPN Windows nicht mehr eigens verbinden.

Einer der Vorteile bei CyberGhost ist, dass du den VPN kostenlos testen kannst. Um sämtliche Funktionen zu nutzen, brauchst du ein Abo, hier gibt es aber zur Zeit Rabatte, so dass du mit dem 3-Jahres-Abo nur 2,50 Euro monatlich für erstklassigen Schutz und grenzenloses Surfen zahlst.

CyberGhost jetzt kostenlos testen

🙌 Warum ein VPN unter Windows 10 verwenden?

Die VPN-Verbindung schafft dank der Server des privaten Netzwerks einen regelrechten Tunnel zwischen deinem Computer oder Mobilgerät und den besuchten Websites. So können unbefugte Dritte nicht auf deine Daten zugreifen, und deine Identität bzw. Die IP-Adresse kann über DNS Server nicht festgestellt werden. Auch geoblockierte Inhalte aus anderen Ländern kannst du mit entsprechend ausgewählten Serverstandorten mühelos ansehen. Mit einer VPN Client Software hast du bei der Konfiguration der VPN-Einstellungen mehr Möglichkeiten und Funktionen, als wenn du ein VPN kostenlos in Windows 10 nutzt.

Kann auch interessant sein: IP-Adresse verbergen

🔥 Fazit

Ein VPN ist angesichts der zunehmenden Bedrohung der Privatsphäre und des Risikos von Datendiebstahl online fast schon ein Muss. Du kannst natürlich den Windows VPN Client konfigurieren und mit einem entsprechenden Anbieter ein VPN für Windows 10 kostenlos nutzen. Wenn du aber auf differenzierte Funktionen zugreifen willst, um zum Beispiel in Windows 10 VPN IPsec auf Wunsch zu nutzen, oder um nur für einen Browser wie Opera VPN Windows zu verwenden, ist eine Client-Software eines namhaften Anbieters wie CyberGhost samt Browsererweiterung die sichere und bessere Wahl.

FAQs

⭐ Was ist VPN Windows 10?

In Windows 10 kannst du mit der dafür vorgesehenen Funktionalität in den Einstellungen direkt aus dem Betriebssystem eine VPN-Verbindung konfigurieren.

👀 Wie sehe ich ob ich VPN habe?

Suche mit der Windows-Suchfunktion nach „VPN“, du findest schnell zur Konfiguration unter den Netzwerkeinstellungen.

🤳 Wie benutze ich einen VPN?

Wenn du Windows 10 oder eine VPN Client Software auf deinem Computer installiert hast, genügt nach der Einrichtung ein Klick, um die VPN-Verbindung herzustellen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies auf VPWwelt.com

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.Mehr...

Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.