Facebook Werbung blockieren: So hast du eine tadellose Facebook-Erfahrung

Die Popularität von Facebook hat im Laufe der Jahre beachtlich zugenommen. Aber seit der Einführung von Facebook-Werbeanzeigen in Videos oder zwischen den Posts hat die Benutzerfreundlichkeit der App enorm gelitten.

Doch kann man es ihnen verdenken? 98 % der Einnahmen 2021 von Facebook stammen von diesen Annoncen. Daher hat das Unternehmen natürlich ein großes Interesse daran, dass du so viele Anzeigen wie möglich siehst.

Facebook Werbung - Twitter comment

Facebook ist die zweitbeliebteste Social-Media-Plattform, die von 74 % der Nutzer zwischen 16 und 64 Jahren in einem Monat genutzt wurde. YouTube lag mit 79 % Nutzung an erster Stelle. Im zweiten Quartal 2022 erreichte die Zahl der täglich aktiven Nutzer auf Facebook 1,96 Milliarden. Und das macht es für die Marketing-Betreiber so attraktiv.

Während die meisten Menschen Werbeanzeigen für Zeitverschwendung halten, sehen das Unternehmen ganz anders. Reklame ist zum Rückgrat kostenloser Online-Dienste geworden und eine sehr lukrative Plattform für Firmen, ihre Produkte an den Mann zu bringen. Der durchschnittliche Facebook-Nutzer klickt auf 11 Werbeanzeigen pro Monat – trotz aller Beschwerden, dass es dort inzwischen viel zu viel Werbung gibt.

Facebook Werbung - Twitter discussion

Zudem sollte man auch bedenken, dass Facebook-Seiten durch Online-Anzeigen Geld verdienen. Es funktioniert wie bei jeder anderen Werbeplattform: Die Ersteller von Inhalten widmen einige Sekunden ihrer Videos der Werbung und werden dafür bezahlt. Das ist nicht unbedingt eine schlechte Sache.

Nichtsdestotrotz wird es immer schwieriger, auf Facebook die eigentlichen Posts seiner Freunde unter all den gesponserten Anzeigen zu finden. Damit du wieder mehr Spaß an einem werbefreien oder werbereduzierten Facebook hast, hast du die folgenden Möglichkeiten:

Top 3 bewährte Methoden zum Blockieren von Facebook-Werbung

Ausschalten von personalisierter Werbung

Facebook-Werbeanzeigen sind in der Regel auf eine bestimmte Gruppe ausgerichtet. Wenn du bei einem Produkt oder auf einer Seite auf “Gefällt mir” klickst, kann Facebook diese Informationen, dein Profilbild und deinen Namen verwenden, um dir in deiner Timeline gezielte Werbung zu präsentieren.

Die Verwendung persönlicher Daten von Facebook für die Zielgruppenansprache wirft aber natürlich Fragen zum Datenschutz auf. Den meisten Menschen gefällt der Gedanke nicht, dass sie aufgrund der Inhalte, die sie konsumieren, gezielt angesprochen werden.

Die gute Nachricht ist, dass du dich gegen die gezielte Reklame auf Facebook entscheiden kannst. Und so kannst du Werbung auf Facebook blockieren:

  • Öffne die Facebook-App und klicke auf “Einstellungen” in der oberen rechten Ecke.
  • Scrolle bis zum Ende der Liste und wähle “Kontoeinstellungen”.
  • Wähle unten in der Liste “Werbeanzeigen” und tippe dann auf “Werbeeinstellungen”.
  • Hier findest du zwei Punkte über die Art der Werbung, die du deaktivieren kannst.
    Der eine Abschnitt bietet dir Anzeigen, die auf den von dir besuchten Websites und Apps basieren, die Facebook-Technologien verwenden.

Facebook Ad preferences

  • Der zweite Abschnitt entfernt dich aus dem Facebook Audience Network, das verwendet wird, um dir Anzeigen zu schalten, auch wenn du nicht auf dem sozialen Netzwerk bist.
  • Ändere die Einstellungen für “Werbeanzeigen, die auf Daten von Partnern basieren” und “Werbeanzeigen, die auf deiner Aktivität auf Facebook Company Products basieren, die du anderswo siehst” auf “Nicht erlaubt”.

Werbeanzeigen, die auf Daten von Partnern basieren - Facebook

Facebook Ad List Usage

Diese Methode bedarf zwar ein wenig Aufwand, doch dafür hast du damit genau in der Hand, welche Reklame du sehen kannst und welche nicht. Wenn du regelmäßig dort aufräumst, wirst du sehr viel weniger Werbung auf Facebook angezeigt bekommen.

Dies kann auch interessant sein:

Facebook Werbung blockieren mit einem VPN

VPN-Dienste verhindern standardmäßig keine Werbung, aber einige enthalten Werbeblocker, die lästige Werbung verhindern und Tracker blockieren. Standardmäßig ist ein VPN darauf ausgelegt, deine IP-Adresse zu ändern und deinen Internetverkehr zu verschlüsseln, damit du im Internet sicher bist, nicht aber Werbung zu blockieren.

Da Werbeblocker jedoch mit Online-Schutz in Verbindung gebracht werden, bieten viele VPN-Dienste Werbeblocker als Teil eines größeren Internet-Sicherheitspakets an. Mit dem richtigen VPN-Abonnement kannst du also auch Werbung mit einem VPN blockieren. Hier ist eine Übersicht:

VPN Ad Blocker

macOS

Windows

iOS

Android

Chrome

Firefox

Kostenlos

CyberGhost Ad Blocker

Hotspot Shield Ad Blocker

NordVPN Threat Protection

Perfect Privacy TrackStop

PIA MACE

Proton VPN NetShield

Surfshark CleanWeb

Windscribe Ad Crusher

Ein anderer Vorteil der Verwendung eines VPNs kann sein, dass es deinen wahren Standort nicht anzeigt. Damit bleibt den Werbetreibern, die die Daten von Facebook nutzen, verborgen, wo du dich befindest.

Facebook blockieren mit einem AdBlocker

TotalAdblock banner

Die einfachste und mit Sicherheit auch die Methode, die am besten funktionierende, um Werbung auf Facebook zu blockieren, ist die Installation der Browser-Erweiterung von Total AdBlock oder eines anderen AdBlockers (während andere wesentlich weniger Reklame aufgehalten haben als Total AdBlocker).

Total Adblocker verhindert, dass Werbung auf den von dir ausgewählten Seiten, also auch auf Facebook, erscheint. Durch die Beseitigung von Bannern, Pop-ups und Videowerbung wird nicht nur Facebook schneller geladen, sondern ebenso alle anderen Webseiten, die du besuchst. Das ermöglicht dir ein entspannteres Surferlebnis und schont zudem den Akku. Außerdem schützen dich die Werbeblocker-Funktionen vor Trackern von Drittanbietern, sodass du deine Privatsphäre und deine Daten abschirmen kannst. Idealerweise verwendest du ein Premium-VPN zusammen mit Total AdBlocker.

Hier kannst du Total AdBlocker testen

Wie man einen Adblocker für Facebook verwendet – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Insgesamt lässt die Art und Weise, wie Facebook durch gezielte Anzeigen Geld verdient, viel zu wünschen übrig. Die Methoden, personalisierte Reklame abzuschalten oder zumindest einzuschränken, sind allerdings nicht ganz erfolgreich. Du wirst noch immer Werbung angezeigt bekommen.

Besonders für Android-Benutzer empfehlen wir die Verwendung eines AdBlockers, da sich dort z. B. die Werbeanzeigen für die in Facebook abgespielten Videos nicht abstellen lassen.

Daher empfehlen wir dir, einen AdBlocker wie Total AdBlock zu verwenden.

So einfach ist die Verwendung eines AdBlockers zum Blockieren von Werbung auf Facebook

Schritt 1: Besuche die Webseite von totaladblock.com und installiere die Erweiterung für den Browser deiner Wahl. Die Browsererweiterung ist für Chrome, Firefox, Safari, Edge und Opera verfügbar.

Total AdBlock Chrome app

Total AdBlock Firefox app

Schritt 2: Installiere die Software.

Schritt 3: Wähle die Option “Start Blocking Ads” AdBlocker blockiert nun Banner-/Video-Werbung, während du im Internet surfst.

Das war’s auch schon!

Es ist allerdings wichtig zu wissen, dass die Software nicht gebührenfrei ist. Total AdBlocker bietet jedoch eine siebentägige kostenlose Testversion an, mit der du das Programm testen kannst, bevor du ein Abo abschließt.

Und das Beste daran: Total AdBlock blockiert nicht nur die Werbung auf Facebook, sondern von allen Webseiten, auf denen du keine Reklame angezeigt haben möchtest.

Fazit

Man kann davon ausgehen, dass die Werbung auf Facebook eher noch mehr wird, weshalb du eine der von uns genannten Methoden verwenden solltest, um sie zu verhindern. Am meisten bewährt hat sich die Verwendung eines AdBockers, der nicht nur die Werbung in Facebook blockiert, sondern auf allen Webseiten, die du besuchst. Daher ist es die Anschaffung auf alle Fälle wert.

Weitere Artikel:

FAQs

Wie lässt sich Werbung auf Facebook abschalten?

Du hast drei Möglichkeiten: Entweder du schaltest die personalisierte Werbung auf Facebook aus, verwendest ein VPN mit einem AdBlocker, was auf jeden Fall die sicherste Methode ist oder du benutzt einen AdBlocker als Browsererweiterung.

Warum wird so viel Werbung auf Facebook angezeigt?
Wie kann ich Werbung blockieren?

Bemerkungen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert