Wie kann ich meine IP-Adresse verbergen?

IP Adresse mit VPN verbergen Logo

🌐 Was ist eine IP-Adresse?

Die IP-Adresse (IP = Internetprotokoll) ist eine individuelle Adresse, die bei jedem Gerät, das sich mit einem Router verbindet, anzutreffen ist. Durch den Router besitzt dein Laptop, Computer oder Smartphone bereits eine lokale IP-Adresse. Später wird dir eine separate IP-Adresse für das Internet dynamisch zugeteilt, die sich täglich ändert.

👀 Ist meine IP Adresse sichtbar?

Die IP- oder Internet Protokoll Adresse ist einer Anschrift vergleichbar. Sie wird vom ISP zugewiesen und macht Nutzer identifizierbar. Anhand der IP-Adresse lassen sich sämtliche Aktivitäten online verfolgen. Die IP-Adresse ist normalerweise sichtbar und wird an alle besuchten Webseiten oder Plattformen weitergegeben. Diese wiederum benutzen die IP, um die Datenpakete mit den aufgerufenen Inhalten an den Nutzer zu senden.

Daher ist die IP-Adresse für gewöhnlich sichtbar. Wer keine Vorkehrungen trifft, kann anhand der hier enthaltenen Informationen sehr genau ausfindig gemacht werden und gibt viel Privatsphäre preis. Online gibt es zahlreiche Tools, mit denen man selbst feststellen kann, welche „Auskünfte“ externe Websites mittels der IP einholen können. Meist ist es leicht, den Standort, das verwendete Betriebssystem, den Browser und den Gerätetyp zu ermitteln.

👤 Deine IP-Adresse verschleiern

  • Methode 1 IP-Adresse verschlüsseln durch VPN
    Manche vertrauenswürdige VPN-Anbieter haben kostenloses VPN im Programm, aber die kostenpflichtigen VPNs bieten eine größere Bandbreite und sammeln keinerlei Daten. VPN ermöglicht dir durch die vielen Server die Nutzung von beliebten Plattformen wie Netflix oder BBC.
  • Methode 2 – Proxy Server
    Mit einem Proxy kannst du ebenfalls deine IP verschleiern. Auch falls freie Proxy-Dienste keinen Proxy-Service auf einer kompromittierten Maschine laufen lassen, könnten Dritte deinen Datenverkehr abfangen. 
  • Methode 3 – Tor Browser
    Deine IP-Adresse ist unsichtbar, weil der Traffic durch verschiedene Onion Relays und auf viele Arten verschlüsselt geschleust wird, was ihn sehr verlangsamt. Die Version basiert auf Firefox und du kannst damit Spuren im Internet vermeiden.
  • Methode 4 – Öffentliches WLAN oder Wi-Fi
    Bei der Nutzung öffentlichen WLANs verwendest du deren IP-Adresse, so dass du durch die vielen anderen Nutzer untertauchen kannst. Allerdings kann es leicht gehackt werden kann und du kannst damit kein Geoblocking umgehen.

🔐 IP-Adresse verbergen Programm: Die besten VPN-Dienste

№1 VeePN VPN

Top VPN VeePN

VeePN unterhält über 2.500 Server in 39 Ländern, die deine Daten sicher leiten. In den Apps kannst du zwischen den Protokollen OpenVPN, IKEv2, VeePN Smart TCP und VeePN Smart UDP hin und her schalten. Somit lässt sich die Verschlüsselung der Verbindungen problemlos an das jeweilige Anwendungsgebiet anpassen.

Schlüsselfunktionen

VeePN bietet eine enorme Vielfalt an VPN-Protokollen, aber es werden keinerlei Logfiles gespeichert. Der Anbieter bietet „Kill Switch“ und die Funktion „DNS Leak Protection“, damit keine Informationen über die Adresse deines DNS-Servers ausgelesen werden können. Für dein Smartphone gibt es den Dark Mode, der die komplette App verdunkelt, aber VPN-Verbindungen nicht automatisch starten lässt.

VeePN kostenlos testen

№2 CyberGhost

CyberGhost VPN logo

CyberGhost VPN bietet ein spezielles Torrent-Profil, eine Oberfläche mit attraktivem Design, konsequente Datenspeicherung und eine Keine-Logs-Richtline. Es ist kompatibel mit den üblichen Plattformen wie Netflix, Sky Go oder DAZN. Unter anderem ist es verfügbar für Windows, macOS, Linux oder Android. Der Anbieter betreibt über 6000 Server in über 90 Ländern und ein Notausschalter sorgt für Anonymität und Sicherheit. Über Live Chat wird der Support bereitgestellt und es gibt eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie.

Schlüsselfunktionen

Das CyberGhost VPN stellt die Verbindung zum VPN-Netzwerk über eine auf dem SSL-Standard beruhende Verschlüsselung her, damit wird der private und auch der öffentliche Schlüssel individuell auf dem Rechner des Anwenders erzeugt. So werden gefährliche sogenannte „Man in the middle“-Attacken vermieden. Diese Angriffe werden durch die Erzeugung von Schlüsselpaaren auf dem Server ermöglicht, eventuell sogar in Abhängigkeit einer Seriennummer.

CyberGhost kostenlos testen

№3 ExpressVPNexpressvpn

ExpressVPN ist absolut sicher, weil es keine Daten speichert und auch als Proxy dienen kann. Das Unternehmen stellt dir ein enormes Netzwerk in 94 Ländern zur Verfügung, so dass Surfen, Streamen und Downloads zu jeder Zeit problemlos möglich sind. Zur Benutzerfreundlichkeit und einfachen Handhabung gesellen sich eine leichte Nutzbarkeit von Apps und ein vorbildlicher Kundenservice.

Schlüsselfunktionen

Das VPN lässt sich mit einem beliebigen Netzwerk automatisch verbinden. Über Split-Tunneling kannst du auswählen, welche Apps das VPN verwenden soll und welche nicht. Der „Kill Switch“ bricht alles ab, wenn keine Verbindung möglich ist. Der beliebte Leak-Schutz ist standardmäßig aktiviert und für Android gibt es ExpressVPN in Deutsch oder in 12 weiteren Sprachen. Darüber hinaus kannst du dein VPN mit Links zu Apps oder Diensten personalisieren, die du oft nutzt.

ExpressVPN kostenlos testen

№4 Nord VPNvpn nord

Das relativ preiswerte NordVPN punktet enorm durch Torrent-Filesharing, Netflix-Streaming und erweiterte Sicherheitsprotokolle. Etwas dünn ist die Software für deinen Router und die Unterstützung für DAZN-Streaming.

Schlüsselfunktion

NordVPN bietet über 5.700 Server in 60 Ländern, hohe Geschwindigkeiten und Verschlüsselung auf Standard für Geheimdienste. Es gibt einen Kill Switch, DNS-Leakschutz, einen strikten Verzicht auf Protokollierung, Funktionen wie Doppelverschlüsselung, verschleierte Server und P2P-Unterstützung.

NordVPN ist kompatibel mit Windows, Linux und macOS oder kann als Erweiterung deines Browsers in Firefox oder Chrome oder als App für Android, AndroidTV und iOS verwendet werden. Ein Abo erlaubt dir eine Verwendung auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig und der Support funktioniert per Live Chat rund um die Uhr.

№5 TunnelBear

TunnelBear vpn

Der ziemlich langsame Provider hat relativ wenig zu bieten. Oft wird nicht der schnellste Server ausgewählt und Netflix kann nicht aufgerufen werden. Der Standort der Firma befindet sich in Kanada. Ein Land, das aus Datenschutzgründen als problematisch eingestuft wird.

Schlüsselfunktionen

  • Für die wichtigsten Plattformen stellt der Provider Anwendungen zur Verfügung, also für Windows, Mac, iOS und Android sowie als Browser-Erweiterung für Firefox, Chrome und Opera.
  • TunnelBear bietet nur 22 Server in ebenso vielen Ländern.
  • Wenn du VPN gleichzeitig auf bis zu fünf Geräten nutzen möchtest, benötigst du eine Lizenz.
  • Die Pro-Version bietet eine unbegrenzte Datenmenge.
  • Der eigenen Angaben des Anbieters nutzen Kunden sowohl P2P- als auch Torrenting-Dienste.
  • Die Versionen für PC, Tablet und Mobilgerät bieten die gleiche Oberfläche und unterscheiden sich nur in den speziellen Einstellungsmöglichkeiten.

Dies kann auch interessant sein:

📝 Anleitung: IP-Adresse verschleiern mit einem VPN Schritt für Schritt

Um die eigene IP-Adresse mit einem VPN zu verbergen, sind nur wenige Schritte erforderlich:

  1. Registrierung für ein Benutzerkonto bei einem geeigneten VPN-Dienst
  2. Auswahl des optimalen Abo-Modells
  3. Herunterladen und Installation der Software oder App
  4. Konfiguration mit den eigenen Zugangsdaten

Nun genügt ein Klick für die Verbindung mit dem gewünschten VPN-Server. Nach der Herstellung der Verbindung ist die eigene IP nicht mehr zu sehen. Ein Kill Switch sorgt dafür, dass alle Verbindungen abgebrochen werden, falls die VPN-Verbindung abreißt, so dass es nicht zu unbeabsichtigten Datenlecks kommt. Die IP-Adresse des VPN kann man mit der Serverauswahl selbst steuern, um Ländersperren zu umgehen.

😎 Wie anonym ist man mit VPN?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die eigene IP-Adresse zu verbergen – beispielsweise einen Proxy-Server. Doch wirklich anonym ohne Kompromisse bei der Geschwindigkeit und Qualität ist man nur mit einem guten VPN. Die eigenen Daten werden nicht direkt weitergegeben an die beim Surfen aufgesuchten Websites. Statt dessen werden sämtliche Aktivitäten umgeleitet über einen VPN-Server, dessen Standort man nach eigenen Wünschen wählen kann. Außerdem greifen effektive Verschlüsselungen, und die besten VPNs legen keinerlei Log-Dateien über ihre Nutzer an. Neben der IP verbirgt der VPN auch den jeweiligen Standort und ermöglicht nicht nur vollkommen anonymes Surfen, sondern auch das Umgehen von Ländersperren und Zensur.

👽 Warum ist es wichtig die IP-Adresse zu verstecken?

Der Internetanbieter kann aufgrund der IP-Adresse nachvollziehen, auf welchem Gerät du welchen Inhalt wie lange angesehen hast und kann deinen Standort exakt ermitteln. Aber auch die Betreiber der Websites, Suchmaschinen wie Google oder soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter analysieren deine Nutzungsdaten für Performance- und Marketingzwecke. Das geschieht oft automatisch durch die Installation von Cookies (Cookies aktivieren oder deaktivieren – Google Anleitung) auf deinem Computer, so dass das nur durch IP verstecken und VPN umgangen werden kann.

Deine IP-Adresse anonymisieren lohnt sich auch wegen Geoblocking. Zahlreiche Inhalte müssen wegen rechtlichen deutschen Bestimmungen, oder im Ausland, länderspezifisch zensiert werden. Wenn du deine IP verbergen kannst, hast du trotzdem vollen Zugriff auf diese Dienste.

Ein weiterer Grund, warum du deine IP anonymisieren solltest, sind zurückliegende Aktivitäten. So kann dir nicht von einer angeblichen Urheberrechtsorganisation eine „gefälschte Geldstrafe“ oder eine Zahlungsaufforderung ins Haus flattern, die mit Veröffentlichung deiner Aktivitäten droht.

ip adresse

🤫 Welcher Browser ist anonym?

Um sich anonym und sicher im Internet zu bewegen, kann man auch über einen anonymen Browser surfen. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Tor-Browser für anonymes Surfen

Der wohl bekannteste sichere Browser ist der Tor Browser, der in einer Firefox-Version genutzt werden kann. Beim Surfen werden die Datenübertragungen über verschiedene Server im Tor-Netzwerk weitergeleitet, so dass die eigene IP schließlich nicht mehr zu identifizieren ist. Das ist sehr zuverlässig, allerdings leidet die Geschwindigkeit der Datenübertragung unter den Umleitungen.

Mit einem Firefox Add-on die IP-Adresse verbergen

Den beliebten Browser Firefox kann man ebenfalls anonym nutzen – mit einer Browsererweiterung eines VPN-Anbieters. Die besten kommerziellen VPNs stellen Software für gängige Betriebssysteme, mobile Apps und auch Erweiterungen für den Browser zur Verfügung, über die man sich mit einem Klick mit einem VPN-Server verbinden kann.

Chrome anonym nutzen

Auch der Chrome Browser lässt sich mit einer VPN-Erweiterung im Handumdrehen anonymisieren – so kann man sicher surfen, die eigene IP-Adresse wird verschleiert, und alle weiteren Programme auf dem Computer verbinden sich wie gewohnt über den ISP. Dank eines Browser-Addons für Chrome ist die VPN-Nutzung unabhängig vom eigentlichen Betriebssystem, es funktioniert auf Windows ebenso wie auf MacOS oder Linux.

✍ Eigene IP-Adresse verbergen: Fazit

Deine IP verschlüsseln ist absolut notwendig, um deine Aktivitäten zu verschleiern und durch ein VPN-Tool zu schützen. Damit lassen sich blockierte Websites und Inhalte anzeigen. Durch die Zuteilung einer neuen IP kann niemand sehen, was du dir angesehen hast und wo du dich momentan befindest.

FAQs

🌐 IP-Adresse verbergen Firefox

Mit einem VPN kannst du unter anderem deine IP-Adresse verbergen. Das ist besonders nützlich, wenn du dich unterwegs über unbekannte, möglicherweise nicht sichere Netzwerke einwählst und sensible Daten wie deinen Homebanking-Login eingibst. Auch beim Setup von Smart Home Funktionen wie der Alarmanlage legst du Hackern mit dem Verschleiern der IP einen Riegel vor. Dank eigener Add-ons für Firefox und andere Browser kannst du die IP verbergen, während alle anderen Vorgänge auf dem Computer oder Handy normal laufen.

📲 IP-Adresse verbergen Chrome

Wenn du bei deiner Internetnutzung mit dem beliebten Browser Chrome deine IP-Adresse verbergen möchtest, kannst du das mit einem VPN tun. Gute virtuelle private Netzwerke können nicht nur als installierbare Software genutzt werden. Es gibt sie auch als Browser-Erweiterung. Der Vorteil daran: Du nutzt nur über Chrome einen anderen Serverstandort. Mit deinem Mailprogramm kannst du die gewohnte IP belassen, damit du keine Alarmreaktionen bei Gmail oder ähnlichen Diensten verursachst.

🙌 IP Adresse verbergen Mac

Wenn du auf einem Mac deine IP-Adresse verbergen möchtest, ist das über eine entsprechende Version einer guten VPN-Software kein Problem. Die besten virtuellen privaten Netzwerke gibt es in Versionen für alle gängigen Plattformen. Du lädst einfach die Installationsdatei für Apple Macintosh herunter und richtest sie nach den Anleitungen ein. Das dauert meist nur wenige Minuten, danach kannst du dich über einen Serverstandort deiner Wahl verbinden und deine eigene IP ist nicht mehr sichtbar.

🤳 IP-Adresse verbergen Android

Auf einem Android-Handy die IP-Adresse verbergen? Das ist möglich, und zwar mit speziellen Apps bekannter VPN-Dienste. Die besten Anbieter virtueller privater Netzwerke bieten nicht nur kompatible Installationsdateien für Computer oder Laptop zu den jeweiligen Betriebssystemen an, sondern auch VPN-Apps für das Handy. So kannst du problemlos den Dienst über dein Smartphone nutzen, auf Reisen unter Umständen ein Vorteil. Bei den meisten VPN-Abos können übrigens mehrere Geräte auf den Dienst zugreifen, in diesem Fall Smartphone und Computer gleichzeitig.

⏩ IP-Adresse verbergen Streaming

Wenn du Streaming-Dienste nutzt, gibt es viele gute Gründe dafür, die aktuelle IP-Adresse zu verbergen bzw. zu ersetzen. Einer davon sind Auslandsreisen – wenn du im Urlaub oder auf Geschäftsreisen bist, kannst du dein Streaming-Abo oder ländertypische Mediatheken nicht mehr nutzen, denn vieles davon ist durch Geoblocking auf bestimmte Zonen limitiert. Mit einem virtuellen privaten Netzwerk kannst du auch unterwegs die ARD Mediathek, Amazon Prime oder Netflix und sonstige Angebote nutzen, oder von Deutschland aus die Auslandsinhalte von Netflix schauen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.