Serienstream.to | Wie legal oder illegal ist Streaming 2022?

Viele Besucher fragen sich jetzt vielleicht: Serienstream? Was ist das? Wie der Name bereits vermuten lässt, bietet die Webseite Besuchern eine Vielzahl an Serien, TV Serien, Episoden von The Big Bang Theory und eine Liste weiterer Contents als Stream an. Und mal ehrlich, ist es nicht verlockend die neuesten Kinofilme und TV Serien auch auf Deutsch online streamen zu können?

Genau aus diesem Grund erfreuen sich Portale wie Serienstream.to und andere Streaming Dienste im Internet mit langen Listen voller Serien großer Beliebtheit. Nicht zuletzt deshalb, weil Fans über Serienstream.to Game of Thrones und fast jede Episode anderer TV Blockbuster unmittelbar nach deren Privatfernseh-Start ohne Fehler anschauen können.

Dabei ist das Angebot meist free und kostet den Nutzer also rein gar nichts. Während andere Domains und Streaming Dienste beispielsweise einen Serien Stream nur gegen Gebühr zur Verfügung stellen, ist das Angebot bei diesem Provider vollkommen kostenfrei. Und das gilt sogar für Episoden von beliebten Serien wie The Big Bang Theory auf Deutsch

Dennoch ist das kostenlose Anbieten von einem Serien Stream über solche Domains zumindest in Deutschland nicht ganz unumstritten. Warum das so ist? Zunächst einmal hostet das Portal selbst keine Serien, sondern verlinkt lediglich zu Contents auf Cloudservern. Diese stellen Nutzern jedoch oftmals Content zur Verfügung, der ohne das Einverständnis der betroffenen Produzenten hochgeladen wurde. Somit bewegen sich Streaming Dienste nicht selten in einem legalen Grau-Bereich, in dem es mit Urheberrechten und Lizenzen nicht so genau genommen wird.

In vielen Ländern ist der Zugriff auf derartige Streaming Angebote und Websites wie s.to daher längst gesperrt. In Deutschland ist dies spätestens seit dem EuGH Urteil aus dem Jahr 2017 ebenfalls der Fall. Das Resultat war und ist die Sperrung von Websites und Domains auf denen Nutzern Streaming Dienste unter anderem auf Deutsch zur Verfügung gestellt werden, ohne dass Lizenzen für Episoden oder Serien gezahlt werden.

Gleichzeitig versuchen die betroffenen Betreiber ihre Websites und Domains jedoch für die zahlreichen Besucher online zu halten. Somit ist es teilweise möglich trotz inzwischen klarer rechtlicher Regelungen und diverser Mahnungen weiter Streaming Dienste und deren Funktionen in Anspruch zu nehmen.

Wichtig ist hierbei jedoch zu wissen, dass du dich auch als Besucher strafbar machst, wenn du in Deutschland eine Streaming Seite nutzt, die keine Lizenzgebühren zahlt. Dabei kannst auch du als Nutzer Abmahnungen erhalten. Eventuell werden dir dann sogar Bußgelder verhängt oder es kommt zu Freiheitsstrafen.

In diesem Artikel erklären wir dir wie du Serienstream.to trotzdem aufrufen, eine DNS Sperre überwinden, alle angebotenen Funktionen nutzen und dich dennoch dabei vor Überwachung durch deinen Internetprovider oder Dritte schützten kannst.

Nähere Infos und News zu den Top 5 VPN für das Streaming kannst du unterdessen hier nachlesen.

Wie man Serien Stream trotz Sperre sehen kann

Wenn lokale Internetanbieter eine Webseite, Domains oder ein Portal blocken, ist das zunächst einmal ärgerlich – besonders für die Besucher, die die Liste an Serien regelmäßig nutzen. Dennoch kann man die Sperrung auf zwei Wegen umgehen. Zum Einen hast du die Möglichkeit einen Serverstandort im Ausland vorzuschützten. Zum Anderen kannst du eine DNS Sperre über freie DNS Server überwinden.

Um eine DNS Sperre zu überwinden, kannst du auch ohne viel technisches Wissen lokal auf deinem Computer die Anpassung einer DNS vornehmen. Dazu ersetzt du einfach den DNS Server deines Internet Providers durch einen freien DNS Server. Davon gibt es im Internet eine Vielzahl, die du mit entsprechendem Internetzugang sogar vollkommen kostenlos nutzen kannst. Anschließend können die vorher unzugänglichen und von einer Sperrung betroffenen Contents, Infos, Domains und mehr im Browser wieder geöffnet werden.

Freie DNS Server verwenden

Alternativ kannst du eine DNS Sperre umgehen, indem du freie DNS Server nutzt. Nutze deinen Internetzugang und öffne dann auf deinem Computer unter den Einstellungen die Verbindungs- und Browser Einstellungen. Hier findest du einen Unterpunkt zu den DNS Servern.

Normalerweise ist der hier angegebene Wert automatisch festgelegt. Wenn du Festnetz Internet nutzt, kannst du jedoch auch direkt die DNS des Routers anpassen. Diese ist unter LAN oder WLAN zu finden. Auf die Sicherheit der Übertragung hat die Änderung der DNS oder des DNS Servers dabei übrigends keinen Einfluss. Ganz im Gegenteil. Die Geschwindigkeit könnte nach der Anpassung des DNS Servers sogar noch gesteigert werden.

Die folgende Liste zeigt Nutzern einige der aktuell freien DNS, die Besuchern kostenlos zur Verfügung stehen. Die Reihenfolge sagt dabei nichts über die Qualität der DNS Server aus.

  • Google DNS 8.8.8.8 und 8.8.4.4
  • Cloudflare DNS 1.1.1.1 und 1.0.0.1
  • Yandex DNS 77.88.8.8 und 77.88.8.1

Mit einem VPN Service größere Freiheit im Internet genießen

Serienportale wie Serienstream.to, s.to, VAVOO, Kinox oder Hulu kannst du trotz des EuGH Urteils ohne Sorgen und Fehler nutzen, wenn du einen VPN-Dienst dazwischenschaltest.

Das virtuelle private Netzwerk hilft beim Umgehen einer Sperrung und gibt dir sicheren Zugang zu Streaming Diensten, um beispielsweise eine Serie anzuschauen. Darüber hinaus kannst du damit aber auch außerhalb Deutschlands, bei Reisen oder bei Auslandsaufenthalten völlig legale Abos wie beispielsweise für Netflix nutzen und andernfalls von einem Internetprovider gesperrte Adressen aufrufen.

Während der Besuch einer Webseite wie Netflix trotz eines legalen, kostenpflichtigen Abos außerhalb Deutschlands oftmals das Ärgernis von Zensur und Geoblocking mit sich bringt, hilft dir ein VPN Konto ortsunabhängig auf Serien oder TV Serien, Informationen und Websites von Streaming Diensten zuzugreifen.

Das funktioniert da dein tatsächlicher Standort über alternative IPs verschleiert wird, sodass eine DNS Sperren umgangen werden kann.

Je nach Provider kannst du auswählen mit welchem virtuellen DNS Server du dich verbindest. Und so kannst du eben auch einen Standort außerhalb Europas oder in den USA wählen. Damit greifst du auch von München aus auf Websites wie Netflix zu als wärst du gerade in den USA. Zensur und Geoblockaden sind mit einem VPN Server also kein Thema mehr.

Zudem schützt dich der meist integrierte Viren und Malware Schutz bei der Verwendung eines DNS Servers vor unerwünschten Cookies und E-Mail Benachrichtigungen, Werbung oder Popups.

Schutz der Identität & Sperren umgehen mit VPN

Unabhängig davon mit welchem Gerät und über welchen Internet Provider du eine Seite aufrufst, ob mit Handy, Laptop, per Google oder über Cloudflare, die Nutzung eines guten VPN Providers lohnt sich immer. Allein schon um unerwünschte E-Mail Benachrichtigungen und Werbung auf den besuchten Domains zu vermeiden.

Mit einem guten VPN Anbieter hast du auch über die Aufhebung der Sperrung einer Seite hinaus viele weitere Vorteile. Mit einem VPN kannst du deine IP-Adresse verbergen und deine Privatsphäre beim Surfen umfassend schützen. Das bedeutet jedoch nicht, dass du irgend etwas illegales tust! Vielleicht willst du ganz einfach nicht überall deine Daten verteilen, die dann ohne deine Zustimmung wer weiß wo landen.

Diese Vorteile bei der Wahrung der Privatsphäre, sowie die Möglichkeit, eine Sperrung zu umgehen, schätzen auch 2022 viele VPN Anwender. Und das besonders in Staaten mit repressiven Regierungen und einer Zensur, die diverse Inhalte und Informationen sperren.

Zudem bist du mit dem Konto bei einem bewährten Provider so gut wie unsichtbar im Internet unterwegs. Während deine Daten und Informationen wie Passwörter, Adressen und mehr ausschließlich verschlüsselt versendet werden, werden weder dein Standort noch deine Suchanfragen oder dein Nutzerverhalten vom Provider aufgezeichnet. Insbesondere im Bereich TV Serien und Serien Stream bringt das klare Vorteile mit sich. Denn ein Internetprovider wie die Telekom kann weder Seiten für dich sperren noch deine Identität nachvollziehen.

Welcher VPN ist für „SerienStream“ sicher?

Grundsätzlich gibt es eine ganze Reihe guter Adressen, deren VPN Dienste bei der Suche nach einem geeigneten Provider in die engere Wahl kommen. Bevor du dich für den Abschluss eines Kontos entscheidest, lohnt sich dabei der Blick auf die Meldungen, Anleitungen und Experten Meinungen.

Bei einem Test oder Vergleich kommt es vor allen Dingen auf die Anzahl der Server unter den Betreibern ebenso wie auf deren Standorte an. Das sind wahrscheinlich keine News für dich. Aber auch die Schnelligkeit der Datenübertragung ist vor allem für einen Serien Stream wie von The Big Bang Theory wichtig. Immerhin willst du ja keine ruckelige Übertragung oder gar Ausfälle.

Wichtig ist hier zu vermerken, dass im Vergleich die besten Anbieter und Adressen nicht die kostenlosen VPN Server mit Gratis Account sind. Denn während Nutzern und Besuchern hier ein lohnender, kostenloser Dienst versprochen wird, werden die laufenden Kosten meist mit dem Verkauf der Daten der Nutzer gedeckt. Des Weiteren stehen kaum zuverlässige Serverstandorte mit guter Datenübertragung außerhalb der EU zur Verfügung und auch die Geschwindigkeiten lassen zu wünschen übrig. Genau auf diese Aspekte kommt es jedoch an, wenn du gesperrte Portale wie Serienstream.to oder eine URL wie s.to aufrufen möchtest.

Somit lohnt sich der Abschluss eines Kontos mit Passwort und mehr bei einem der kostenpflichtigen Dienste.

Schütze dich bei der Nutzung von Serien Stream Seiten!

Wenn du deine Privatsphäre schützen und gelegentlich Seiten wie Serienstream.to oder s.to aufrufen willst, solltest du dies lediglich mit einem geeigneten VPN Dienst tun, der seinen Unternehmenssitz im sicheren Ausland hat. Wir vergleichen immer wieder aktuelle Angebote, um dir die besten VPN Services vorstellen zu können. Einer davon ist laut News und Experten Meldungen ExpressVPN.

Unsere Empfehlung – ExpressVPN

ExpressVPN bietet dir ein weltumspannendes, sehr dichtes Servernetz, das hohe Datenübertragungsraten möglich macht. Außerdem gibt es hier kaum Server Ausfälle, durch Internet Provider verhängte Sperren können problemlos überwunden werden und mit Hilfe von sicher verschlüsselten IP Adressen bleibst du jederzeit anonym. Nicht zuletzt werden Informationen zu deinem Standort, deinen Anfragen und deinem User Verhalten nicht in Form von Log Files gespeichert. Bei Fragen oder Problemen stehen dir jedoch Anleitungen, sowie ein kompetenter Kundenservice mit Rat und Tat zur Seite.

Die Vorteile von ExpressVPN:

  • Unbegrenzter Datenverkehr, unlimitierte Bandbreite
  • Mit einem Konto bis zu 5 Geräte gleichzeitig verbinden (z.B. Vodafone Handy, Laptop, Deutsche Telekom Router und mehr)
  • 94 internationale Standorte mit über 3000+ VPN Servern
  • Sichere 256-Bit-Verschlüsselung
  • Keine Aktivitätsprotokolle (no log Richtlinie)
  • schnelle Hilfe, wenn einmal Probleme mit einem Account auftreten

Zu den Vorteilen des Dienstes gehört, dass das VPN kompatibel zu allen Betriebssystemen und Endgeräten angeboten wird. So gibt es auch für ein Vodafone Handy und Telekom Smartphones eine eigene App. Sogar Add-ons und Anleitungen für Internetbrowser werden angeboten. Du hast also die Wahl, ob du den Dienst für all deine Daten nutzen willst oder als Besucher nur im Browser oder auf speziellen Adressen mit dem VPN Server unterwegs sein möchtest.

ExpressVPN bietet Sicherheit für „SerienStream“ Nutzer

Für die Nutzung von ExpressVPN ist kein Experten-Wissen nötig. Wenn du dein ExpressVPN Konto mit Passwort installierst, führt dich die Installation der Software selbsterklärend durch den gesamten Prozess. Das gilt sowohl für ein Vodafone Handy als auch einen Telekom Router. Um Portale wie Serienstream.to oder s.to öffnen zu können, musst du lediglich unter den 3000+ Servern von ExpressVPN einen Standort auswählen, der nicht in einem Mitgliedsstaat der sogenannten 14-Augen-Übereinkunft liegt.

Vielleicht wirst du dich nun fragen warum nicht? Die Antwort ist einfach. Die Teilnehmer der 14-Augen-Übereinkunft vernetzen sich auf Geheimdienstebene und tauschen dabei auch Datenbestände aus und merken sich deine Daten.

Du findest jedoch leicht Alternativen. Dies sind potenziell geeignete Server an Standorten außerhalb dieser Länder. Bei ExpressVPN kannst du unterdessen beispielsweise unter Standorten in über 94 Ländern wählen.

Hast du einen solchen Server auf deinem Gerät gewählt, kannst du anschließend ganz einfach deinen Browser aufrufen und die Serienstream Webseite, die vorher blockiert war, wie gewohnt öffnen. Dies gilt selbstverständlich nicht nur für s.to, sondern ebenfalls auch für alle anderen Serienstream Seiten. Mit einem VPN kannst du auf Serienstream Suits oder Episoden von The Big Bang Theory oder Dexter schauen und auch ein The 100 Stream Serienstream ist kein Problem.

Anleitung für Serienstream.to mit ExpressVPN

Wie funktioniert das mit dem VPN Server also genau? In der folgenden Kurzanleitung zeigen wir dir wie du ExpressVPN mit jedem Internetzugang einfach nutzen kannst.

  1. Geh zur Website von ExpressVPN und lade die App (Android/iOS). Als Alternative kannst du hier auch die Software herunterladen.
  2. Installiere VPN auf deinem Gerät (Handy, Laptop, Router, etc.).
  3. Erstelle ein Konto. Wähle ein Abo-Modell und zahle den entsprechenden Betrag entweder per Kreditkarte oder über SOFORT oder PayPal. Auch Kryptowährungen werden als Zahlungsmittel akzeptiert.
  4. Die Server sind im übersichtlichen Menü von ExpressVPN schon vorkonfiguriert. Du kannst aber auch manuell einen Server auswählen.
  5. Wähle nun eine sichere Verbindung und schaue dir Webseiten wie Serienstream oder s.to online ohne Sperre und Probleme an.

ExpressVPN kostenlos testen >

Was passiert, wenn ich erwischt werde?

Seiten wie Serienstream.to oder s.to stellen ein Angebot im Bereich Stream dar, das in vielen Fällen gegen das Urheberrecht verstößt. Dank der Werbeschaltungen machen die Betreiber überdies guten Gewinn. Leider sind die Betreiber des Portals wie so oft für Behörden in Westeuropa oder den Vereinigten Staaten nicht fassbar, sonst wäre eine strafrechtliche Verfolgung gewährleistet.

Für die Nutzer sieht das jedoch anders aus. Denn während früher davon ausgegangen wurde, dass die „flüchtige Kopie“ auf dem eigenen Gerät beim Streamen nicht illegal ist, urteilte der Europäische Gerichtshof 2017, dass eine Kenntnis der Urheberrechtsverletzung für eine Abmahnung ausreicht. Wirst du also bei einem Stream erwischt, zahlst du eine Abmahngebühr, die sich derzeit auf etwa 150 Euro beläuft. Hinzu kommt eine Lizenzgebühr zwischen 3 und 10 Euro pro „Delikt“ oder Stream.

Wie groß ist das Risiko erwischt zu werden?

Natürlich kannst du Glück haben und als Besucher einer Stream Webseite ungeschoren davon kommen. Hast du jedoch einen Account und wirst bei der Nutzung eines Links zu einem urheberrechtlich geschützten Stream erwischt, kann es ungemütlich werden. Zudem gibt es Anwälte, die sich auf Abmahnungen von Internetnutzern spezialisieren. 

Diese Anwälte machen gutes Geld auch mit kleinen Schadenersatzforderungen und lassen sich die Recherche etwas kosten. Laut Experten Meldungen werden etwa zwei Prozent der Nutzer auf diese Weise bei einem Episoden Stream auf Websites wie s.to oder einer anderen Stream Webseite ertappt. Genaue Zahlen liegen natürlich nicht vor.

Mit einer VPN Adresse an einem ausländischen Serverstandort hast du nichts zu befürchten. Denn die zivilrechtlichen Schadenersatzforderungen können im Ausland nicht durchgesetzt werden. Zudem werden IP Adressen durch VPN Server verschlüsselt, sodass meist nicht mehr nachzuvollziehen ist wer auf Informationen oder Produkte wie TV Serien oder einen Link zu Serien zugreift.

Mit welchen Methoden kann man euch überhaupt erwischen?

Erwischt werden kannst du bei Streamingportalen eigentlich nur dann, wenn die Server des Unternehmens beschlagnahmt werden. Denn dann kann eine lückenlose Beweiskette von deinem Computer über Serienstream.to oder s.to zu einem der verlinkten Cloud-Server (Cloudflare) gelegt werden. Und das ist juristisch hieb- und stichfest.

Derzeit gilt dies laut aktueller Meldungen zwar nicht als wahrscheinlich, ausschließen kann man es jedoch nicht.

Wie kannst du dich schützen?

Ein zuverlässiger Schutz vor einer Sperre ebenso wie vor rechtlichen Problemen ist jede Methode, die deine IP Adresse und deinen Standort wirksam verschleiert. Die Änderung und Anpassung der DNS genügt dazu jedoch nicht! Sie gibt dir zwar Zugang auf gesperrte Contents und überwindet Zensur, sodass du ortsunabhängig auf Informationen und Websites, einen Link oder Produkte zugreifen kannst, du bleibst jedoch für deinen Internet Provider (ISP) nach wie vor sichtbar und identifizierbar.

Eine wirksame Lösung, mit der du eine Sperre umgehen, auf eine Serie, Episoden, einen Link, eine Webseite und mehr zugreifen und dich zugleich schützen kannst, sind VPNs und VPN Server.

Doch stellt sich die Frage: Warum ist deine IP so wichtig? Die folgende Tabelle gibt dir Antworten darauf.

Standort Online Aktivität Spoofing Möglichkeiten

Denial-of-Service-Angriffspotenzial

Deine IP gibt deinen genauen Standort nicht bekannt. Normalerweise lässt sie sich auf eine Reichweite von wenigen Kilometern nachverfolgen.

Das mag harmlos klingen, aber in den Sozialen Medien, bei Check-Ins und durch andere Informationen, können Dritte deinen Aufenthaltsort genau bestimmen.

Wenn deine IP-Adresse ermittelt wird, kann dein Verhalten überwacht werden.

Das betrifft beispielsweise von dir besuchte Websites, Dateien und sogar E-Mails. Diese Informationen sind zwar oft von geringer Bedeutung, können jedoch dazu beitragen, dein gesamtes Profil zu ermitteln.

Deine IP ist mit deinem Router verbunden. Aber es ist auch möglich unter dem Deckmantel deiner Adresse zu surfen.

Dies kann zu Missverständnissen bis hin zur gerichtlichen Verfolgung mit deinem Internet Provider (ISP).

Es ist daher besser, mit einem Browser mit anonymer IP Adresse geschützt zu bleiben.

Wenn deine IP-Adresse offengelegt wird, bist du anfällig für DoS- oder DDoS-Angriffe, die deinen Router mit Anfragen überfluten.

Das ist ärgerlich, um es gelinde auszudrücken. Zeitgleich können die bösen Jungs sehr hartnäckig sein, sodass sie tagelang Zugang zum Internet und zu deinen Daten und Infos haben.

Abmahnungen, Schadensersatz und Datenschutz

Es ist mit Sicherheit auch für dich keine News, wenn es heißt, dass das Streamen von urheberrechtlich geschützten Inhalten nicht legal ist. Greifst du selbst als Benutzer eines VPNs also auf eine Seite im Internet und damit auf Infos, TV Serien, Episoden und mehr zu, die illegal angeboten werden, machst du dich strafbar. Wer erwischt wird, kann in diesem Fall leicht auf Schadensersatz belangt werden.

Da die Betreiber selten belangt werden können, sperren die Internet Provider entsprechende Plattformen und Websites. An dieser Stelle sei erwähnt, dass es für Nutzer aus München, Hamburg oder einem anderen Standort nur dann rechtliche Folgen hat, wenn die Betreiber eines Portals festgenommen und Server beschlagnahmt werden können. Und auch dann gibt es erst Probleme, wenn der Benutzer einer Webseite eindeutig identifiziert werden kann.

Kann dir aufgrund der dabei „erbeuteten“ Daten die Nutzung illegaler Streams bewiesen werden, musst du mit Schadenersatzforderungen rechnen. Die belaufen sich meist auf 150 Euro – für jedes einzelne Verfahren. Hinzu kommt eine Lizenzgebühr von 3 bis 10 Euro für alle Filme, Serien oder Folgen, die du auf der entsprechenden Seite genutzt hast.

Wenn dir das allein in der Theorie schon Kopfschmerzen bereitet, empfehlen wir dir, auf das vollkommen legale Angebot von Streamingdiensten wie Netflix, Sky, Amazon Prime oder YouTube Premium zurückzugreifen. Mit etwas Glück kannst du ein Netflix Abo bereits zu sehr guten Bedingungen abschließen und auch die Abos anderer Anbieter im Internet sind im Vergleich zu den möglichen Schadensersatzansprüchen und Lizenzgebühren nicht hoch.

Im Vergleich zu diesen Kosten sind aber auch die Abos von VPN Betreibern nicht teuer. Und diese dienen dir nicht nur für einen sicheren Besuch auf einer Domain wie s.to, sondern ebenfalls dazu, um Zensur und Geoblockaden auf Handy oder einem anderen beliebigen Gerät mit dem du im Internet surfst, zu umgehen. Gerade wer viel reist oder des Öfteren im Ausland unterwegs ist, kann mit VPN Providern viele Probleme und Ärgernisse im Internet umgehen. 

Zudem bist du mit verschlüsselten IP Adressen rund um die Uhr vor Überwachung durch deinen Internetprovider geschützt!

Fazit

Nutzer von Streamingportalen finden in ExpressVPN einen zuverlässigen Anbieter, der mehr als 3000+ Server in 94 Ländern unterhält. Kunden dieses kostenpflichtigen, hochwertigen VPN Services haben dabei die Wahl unter mehreren Protokollen, können die Software auf so gut wie jedem Endgerät nutzen und nach einer unkomplizierten Installation sofort ganz normal auf Internet Contents ihrer Wahl zugreifen.

Für Freunde von Serienstream.to oder s.to ist ExpressVPN also eine sichere Lösung. Gleiches gilt aber auch für Auslandsreisende, die nicht auf die Liste ihrer gewohnten und legalen Streams verzichten möchten. Die Abo-Kosten hierfür liegen zwischen 5 und 1 Euro im Monat und variieren abhängig von der Laufzeit. Testen kannst du den VPN Anbieter aber auch für einen Tag kostenlos!

FAQs

Ist s.to legal oder illegal?

Nach neuesten Urteilen wie dem Beschluss des EuGH von 2017 sind Portale wie Kinox oder s.to eindeutig illegal. Dies gilt auch für Benutzer dieser Seiten. Denn wer urheberrechtlich geschütztes Material über einen nicht legalen Anbieter oder eine entsprechende Domain nutzt, macht sich automatisch mit strafbar. Die Konsequenzen können Abmahungen bis hin zu Schadensersatzansprüchen und zu zahlenden Lizenzgebühren reichen.

Wie kann man s.to erreichen?

Bemerkungen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.